Werbung
Sonntag, 22. Oktober 2017 08:01 Uhr

Verdacht des versuchen Wohnungseinbruchs - tatverdächtige Jugendliche auf frischer Tat gestellt

Holzminden (red). In der Nacht zum Sonntag gegen 22:50 Uhr hat ein Hausbewohner in der Wilhelmstraße in Holzminden verdächtige Geräusche vor seinem Wohnhaus wahrgenommen. Bei einer Nachschau stellte er drei Jugendliche fest, welche sich mit Einbruchwerkzeug direkt vor seiner Haustür befanden. Die Jugendlichen ergriffen daraufhin die Flucht. Der Hausbewohner verständigte die Polizei und gab eine Personenbeschreibung zu den Tatverdächtigen ab. Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung durch mehrere Streifenwagen konnten im Nahbereich drei Jugendliche angetroffen werden, auf welche die Beschreibung zutraf. Bei diesen Jugendlichen konnte auch Einbruchwerkzeug aufgefunden und sichergestellt werden. Im Rahmen der Spurensuche wurden offensichtlich frische Beschädigungen an der Haustür festgestellt und gesichert. Ob die Jugendlichen wirklich in das Wohnhaus einbrechen wollten, müssen die weiteren Ermittlungen durch die Polizei Holzminden ergeben. Da es sich bei den Tatverdächtigen um Minderjährige handelt, mussten die Erziehungsberechtigen verständigt werden, welche die 14-15 Jährigen dann bei der Polizei abholten.

Foto: Polizei

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.