Werbung
Dienstag, 13. Februar 2018 11:01 Uhr

Wolfgang Bellmer mit Elise III bei den Alten Holzmindenern

 

Holzminden (r). Am kommenden Mittwoch, den 14. Februar, um 14.00 Uhr, liest der Holzmindener Wolfgang Bellmer aus seinem neuen Buch Elise III bei den Alten Holzmindenern. Die Lesung findet im Gemeindesaal der Michaelis-Kirche, Dr. Jasper-Str. 18 in Holzminden statt. Der Vortragsort ist barrierefrei erreichbar.

Wolfgang Bellmer stellt den III. Teil seiner Trilogie über Elise vor der Veröffentlichung auf der diesjährigen Leipziger Buchmesse im März in seiner Heimatstadt erstmals der Öffentlichkeit vor.

Bellmer erzählt über den Hintergrund der drei Elise-Romane und liest dann aus Elise III Spannendes von Holzminden. Die Geschichte spielt kurz nach dem 2. Weltkrieg, und da ist so allerhand Interessantes, Lustiges und Ernstes passiert, u.a. auch das Anbohren der Alkoholtanks der Holzverzuckerung, vom Schwarzschlachten und vom Aufmischen mit Waldmeister im ‚Altendorfer Hof‘ wird etwas zu hören sein.

Deshalb könnte man etwas reißerisch und augenzwinkernd folgenden Titel nehmen: „Der große Alkoholraub von Holzminen“. Der Autor verspricht, dass es ein interessanter, aber auch lustiger Nachmittag wird.

Da zu erwarten ist, dass auch noch Zeitzeugen anwesend sind, könnten die Ausführungen Bellmer’s durch entsprechende Gesprächsbeiträge ergänzt werden. Fragen und Diskussionen  sind ausdrücklich erwünscht. Zum ‚Alkoholraub‘ schreibt Paul Kretschmer in ‚Die Weser-Solling-Stadt Holzminden‘:

‚Da Schnaps in dieser Zeit ein begehrenswerter, aber kaum zu erhaltender Stoff war, hatten in der sogenannten ‚Holzverzuckerung‘ beschäftigte Arbeitskräfte durch  Anbohren von Leitungen größere Mengen des begehrten und goldwerten Alkohols an sich gebracht. Als die Angelegenheit ruchbar wurde, brachte die Staatsanwaltschaft zahlreiche Verfahren wegen Monopolhinterziehung, schweren Diebstahls und Hehlerei in Gang. Der daraufhin stattfindende Prozess zog sich über Monate hin und führte zu Verurteilungen, bei denen Gefängnisstrafen bis zu 1 Jahr und 9 Monaten verhängt und gleichzeitig Wertersatzstrafen bis zu 55.000 DM im Einzelfall festgesetzt wurden.‘

Wolfgang Bellmer ist 1940 in Holzminden geboren, ist Rechtsanwalt und Notar i.R., verheiratet und Vater zweier Töchter. Er lebt in Holzminden, Berlin und im Ostseebad Rerik. Er arbeitet als Maler und Schriftsteller und leitet eine Immobilien-Firmengruppe.

Die ersten zwei Bände seiner Elise-Trilogie, Romane über das Leben einer aufrechten Frau (1913-1948) sind erschienen. Band 3 wird zur Leipziger Buchmesse 2018 im März erscheinen. Mit der aufwendigen Trilogie setzt Bellmer seiner Heimatstadt  Holzminden ein literarisches Denkmal. Eine Verfilmung des umfangreichen Stoffes (1.500 Seiten) ist vorgesehen.

Auskünfte zu diesem Treffen erteilt Ditmar Fischer und Telefonnummer 05531/4550 oder unter der E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Foto: Wolfgang Bellmer

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.