Werbung
Dienstag, 09. Januar 2018 12:07 Uhr

Auf ein Neues – mit altem Jazz: Saisoneröffnung mit der „Sleepy Town Jazzband“

Holzminden (red). Der 17. Januar ist der Traditionstermin par excellence im Jazz-Club Holzminden, ganz gleich auf welchen Wochentag er fällt, fand doch das erste Konzert des Clubs im Jahr 1986 am einem 17. Januar statt.

Die „Sleepy Town Jazzband“, die Hausband des Clubs,  wird mit Klarinette, Kornett und Posaune als Melodieinstrumente und dazu mit Tuba, Banjo oder Gitarre und Schlagzeug in der Rhythmusgruppe wieder mit vollem Sound den Raum im alten Bahnhof füllen. New Orleans Jazz, klassische Jazztitel, Dixieland, Swing, ein wenig Blues, ein wenig Swing – dazu schwungvolle Soli, auch Dialoge zwischen den Instrumenten. Bewährte Stücke  gibt es in neuem Arrangement, neue Titel wurden ins Repertoire aufgenommen und auch die Lieblingsstücke des Publikums werden nicht vergessen. Das Konzert am Mittwoch, dem 17. Januar, wird sicherlich ein vergnüglicher Abend für alle, deren Herz bei traditionellem Jazz höher schlägt.

Die Abendkasse in der Bahnhofstraße 41 ist wie immer eine halbe Stunde vor Konzertbeginn geöffnet. Konzertbeginn ist um 20 Uhr.

Foto: Jazz-Club Holzminden e.V.

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.