Werbung
Mittwoch, 08. November 2017 04:27 Uhr

Erfolgreiches Business-Frühstück für Steuerberater: Fachvorträge der DZ PRIVATBANK

Holzminden (r). Das Veranstaltungszentrum der VR-Bank in Südniedersachsen eG war gut besucht, als Vorstandsmitglied Jürgen Freitag zahlreiche regionale Steuerberater begrüßte.

Jürgen Freitag nahm die Veranstaltung zum Anlass, um über die erfolgreiche Fusion der Volksbank Weserbergland mit der VR-Bank in Südniedersachsen zu informieren und seinen neuen Vorstandskollegen, Herrn Folkert Groeneveld, vorzustellen. Rolf Haas, Leiter Privatkundenbank, gab einen Überblick über die aktuelle Zinssituation sowie die Schwerpunkte der Veranstaltung: Welche Herausforderungen bietet die aktuelle Zinslandschaft? Was kann eine Unternehmensstiftung leisten und welche Änderungen ergeben sich durch das neue Investmentsteuergesetz? Als Referenten begrüßte Haas die Herren Daniel Weitemeyer (Senior Berater Private Banking) und Chris Fojuth (Senior-Stiftungsmanager) der genossenschaftlichen DZ Privatbank.

Weitemeyer und Fojuth konstatierten, dass Stiftungen, die auf laufende Erträge angewiesen sind, im aktuellen Zinsumfeld besonderen Herausforderungen gegenüberstehen. Die Verunsicherung der Anleger sei derart hoch, dass die Verlustängste zuweilen sogar zur Entscheidungsunfähigkeit führen – doch ein „Nicht-Handeln“ kann einen noch größeren Schaden anrichten. Allerdings erwirtschaften klassische Geldanlagen nunmal keine Rendite. Durch Investitionen in andere Wirtschaftsräume, substanzstarke Dividendentitel und eine Cashflow-Optimierung kann dem aber wirkungsvoll begegnet werden.

Die Informationen zur Reform des Investmentsteuergesetzes fanden ebenfalls reges Interesse. Es wurde deutlich, dass die Änderungen der Besteuerung von Investmentvermögen grundlegende Auswirkungen für gemeinnützige Stiftungen haben. Aufgrund dieser umfassenden Entwicklung müssen künftig Lösungen gewählt werden, bei der die gemeinnützige Stiftung auf jeder Ebene weiterhin steuerbefreit bleibt.

Hierfür ist es erforderlich, dass die Verantwortlichen der Stiftungen eng mit ihren steuerlichen Beratern sowie ihrem Finanzinstitut zusammenarbeiten. Die Mitarbeiter der VR-Bank in Südniedersachsen eG, in Verbindung mit den Kollegen der DZ Privatbank, leisten hier eine individuelle Beratung. Die DZ Privatbank betreut u. a. als Kompetenzzentrum für die Stiftungsberatung der deutschen Genossenschaftsbanken inzwischen deutschlandweit mehr als 370 Stiftungen mit einem Vermögen von mehr als 1,3 Mrd. EUR.

Axel Bühn, Leiter Firmenkundenbank, leitete die abschließende Diskussionsrunde. Diese Veranstaltung – der enge Austausch mit den Steuerberatern zu entsprechenden Fachthemen – soll weiterhin regelmäßig durchgeführt werden.

Den Abschluss dieser sehr gelungenen Veranstaltung bot ein gemeinsames Frühstück bei regem Gedankenaustausch und interessanten Gesprächen.

Foto: Südniedersachsen eG

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.