Dienstag, 04. Juni 2019 18:07 Uhr

Kleingärtner entdeckt Schlange bei der Gartenpflege

Holzminden (fw). Zu einem nicht alltäglichen Einsatz kam es heute für die Feuerwehr Holzminden. Gegen 16.30 Uhr kam die Alarmierung eines Schlangenfunds. Der Besitzer eines Gartens im Kleingartenverein 'An der Bleiche' war gerade dabei, die Kante seines Rasenstücks entlang eines Maschenzauns zu schneiden. Hier traf er plötzlich auf die Schlange, die sich in genau diesem Zaun mit dem Kopf verfangen hatte. Zunächst glaubte der Besitzer des Gartens nicht an eine Schlange, eher an einen Stock.

Etwas durcheinander, besuchte er wiederrum seinen Nachbarn, um diesen nach Rat zu fragen - letztendlich wurde sicherheitshalber die Feuerwehr Holzminden benachichtigt. Diese rückte mir vier Einsatzkräften aus, um das Tier aus dem Zaun zu befreien.

Vermutlich handelt es sich bei der Schlange um eine Ringelnatter von circa 1,50 Metern Länge. Die Feuerwehr brachte sie umgehend zum örtlichen Tierarzt, um eine genaue Typbestimmung vornehmen zu lassen und den allgemeinen Gesundheitszustand zu untersuchen.

Update 05. Juni: Wie uns Tierarzt Dr. Klenke-Bienroth heute mitteilte, konnte bestätigt werden, dass es sich bei der Schlange, die gestern in einem Kleingarten gefunden wurde, um eine harmlose Ringelnatter handelte. Ebenfalls konnte Dr. Klenke-Bienroth das Tier aus dem Netz befreien und bei der nachfolgenden Untersuchung keine Verletzungen feststellen. Anschließend wurde die Natter von den Einsatzkräften der Feuerwehr Holzminden wieder in die Freiheit entlassen.

Fotos: fw

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite holzminden-news.de