Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Dienstag, 22. Juni 2021 10:25 Uhr

Auto im Vollbrand – Flammen drohten auf Gebäude überzuspringen

Höxter (red). Zu einem PKW-Brand in der Innenstadt von Höxter musste die Freiwillige Feuerwehr Höxter in der Nacht von Montag auf Dienstag ausrücken. Gegen 00:40 Uhr stand ein Fahrzeug in einem Hinterhof in der Weserstraße, direkt an einem Einzelhandelsgeschäft vor den großen Schaufensterscheiben, im Vollbrand. Personen wurden laut Feuerwehr nicht verletzt. Die Feuerwehr rückte mit sechs Einsatzfahrzeugen an und nahm sofort die Brandbekämpfung auf. Die Feuerwehr löschte den PKW unter Atemschutz ab. Aufgrund der engen Bebauung habe die Wehr laut eigenen Angaben das „Alarmstichwort“ auf Feuer 2 erhöht. Durch die Brandbeschädigung verlor das Fahrzeug größere Mengen an Betriebsmitteln. Die Wehrleute haben unter der Einsatzleitung von Steven Noble die Wasser-Einläufe in der nahen Umgebung gesichert und die ausgelaufenen Betriebsmittel abgebunden. Aufgrund der Lage wurde die Untere Wasserbehörde und Mitarbeiter des Klärwerks angefordert. Die Feuerwehr klemmte die Fahrzeugbatterie ab und kontrollierte das Brandfahrzeug mit Hilfe einer Wärmebildkamera. Dem schnellen Eingreifen der Feuerwehr ist es zu verdanken, dass ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude verhindert werden konnte. Über die Brandursache liegen unserer Redaktion bislang keine Erkenntnisse vor. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Feuerwehr beendete ihren Einsatz gegen 3 Uhr.

Fotos: Freiwillige Feuerwehr Höxter

  

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang