Werbung
Mittwoch, 28. Februar 2018 11:27 Uhr

Mehrere Verkehrsunfälle im Landkreis Holzminden

Kreis Holzminden (red). Ein achtjähriger Junge aus Holzminden ist am Dienstagmittag, gegen 13 Uhr, glimpflich davon gekommen. Als er die Liebigstraße in Holzminden an der Fußgängerampel überqueren wollte, übersah ihn ein 18-jähriger aus Dielmissen mit seinem VW, der aus der Sollingstraße kommend nach rechts in die Liebigstraße abbiegen wollte. Der Pkw erfasste den Jungen, der dabei auf die Fahrbahn stürzte. Mit viel Glück im Unglück wurde dieser dabei nur leicht verletzt und erlitt ein paar Prellungen.

Nur Blechschäden gab es bei den weiteren Glätteunfällen im Landkreis. Bereits Dienstagmorgen, gegen sieben Uhr, befuhr ein 27-jähriger aus dem Landkreis mit seinem Pkw die Landesstraße 549 von Neuhaus nach Boffzen, als er auf winterglatter Fahrbahn nach links von der Fahrbahn abkam, gegenlenkte und im rechtsseitigen Straßengraben zum Stehen kam.

Gegen 10 Uhr befuhr ein 78-jähriger Solinger mit seinem Mitsubishi die Kreisstraße 50 aus Fohlenplacken in Richtung Holzminden. Aufgrund der winterglatten Fahrbahn kam auch er nach links von der Fahrbahn ab, geriet ins Schleudern und kam an der rechten Schutzplanke zum Stehen. Die Fahrzeuge waren jeweils weiterhin fahrbereit und die Fahrzeugführer mit einem Schrecken davon gekommen.

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.