Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Montag, 22. Juli 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige

Holzminden (zir). „Katastrophen kommen vor. Für uns aber wird die zunehmende Häufigkeit und Intensität neu sein“, erklärt Regierungsbrandmeister Dascho Wehner den Mitgliedern verschiedener Feuerwehren und des Rettungsdienstes, die am Abend des 26. Septembers in der Aula des Campe-Gymnasiums eine Ehrenmedaille erhielten. Die Einsatzkräfte erlebten solche Katastrophen, als sie 2021 in Eschweiler wegen Hochwasser und 2022 wegen eines Waldbrandes ausrücken mussten. Bei beiden Einsätzen waren sie mit einer Einsatzlage konfrontiert, die für ein oder den anderen unbekanntes Gebiet waren. „Vorbildlich habt ihr euch für die Menschen vor Ort eingesetzt und das verdient uneingeschränkte Anerkennung“, lobt Landrat Michael Schünemann die Einsatzkräfte. „Sie können wahrlich stolz auf sich sein“, lobt der Landrat weiter. „Ich kann mich nur bei allen für ihre hervorragende Arbeit bedanken. Ihr könnt nicht nur stolz auf euch sein, ihr habt auch mich stolz gemacht“, freut sich Kreisbrandmeister Jens Heinemeyer.

Über 200 Einsatzkräfte waren bei den Katastrophengebieten im Einsatz. Für ihr ehrenamtliches Engagement und vorbildliche Unterstützung erhielt ein jeder eine Ehrenmedaille. Die Ehrenmedaille wurde vom Landkreis Holzminden in Kooperation mit dem Niedersächsischen Landesamt für Brand- und Katastrophenschutz verliehen. „Ich bedanke mich noch mal an alle, die in den Katastrophengebieten geholfen haben. Ihr seid ein Vorhängeschild für den Landkreis“, so Schünemann abschließend. Bei Snacks und Getränken, die vom Landkreis und von der Brauerei Allersheim gespendet wurden, ließ man die Verleihung ausklingen.

Fotos: zir

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Holzminden/Eckfeld/Schwager_NEU_Eckfeld_01_2023.jpg#joomlaImage://local-images/Holzminden/Eckfeld/Schwager_NEU_Eckfeld_01_2023.jpg?width=295&height=255