Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Montag, 22. Juli 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige

Bruchhausen (red). Am Nachmittag des 2. Juli geriet eine Pelletpresse auf einem Feld des Reiterhofes Gut Breite in Bruchhausen in Vollbrand. Der Alarm ging um 15:28 Uhr bei der Feuerwehr-Leitstelle ein, die daraufhin mit mehreren Einsatzfahrzeugen anrückte.

Insgesamt waren mehrere Einheiten aus den umliegenden Ortschaften im Einsatz, darunter die Feuerwehr der Kernstadt Höxter mit einem Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF 20) und einem Tanklöschfahrzeug (TLF 3000), die Feuerwehr Bruchhausen mit einem Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser (TSF-W), die Feuerwehr Godelheim mit einem Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) und einem TSF-W sowie die Feuerwehr Ottbergen mit einem Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF 10). Die Einsatzleitung übernahm Andreas Groppe vom Löschzug 5. Zudem waren der Rettungsdienst Höxter und die Polizei des Kreises Höxter vor Ort.

Die Pelletpresse, die sich auf einem Feld des Reiterhofes befand, stand in Flammen. Es bestand jedoch keine Gefahr der Ausbreitung des Feuers und es waren keine Personen in Gefahr. Die Einsatzkräfte begannen sofort mit der Erkundung der Einsatzstelle und starteten einen Löschangriff mit Schnellangriff unter Atemschutz.

Um genügend Löschwasser zu haben, wurde ein Pendelverkehr mit zwei Fahrzeugen aus Bruchhausen und Godelheim von der Zisterne des Hofes eingerichtet. Zusätzlich wurden Strohballen mithilfe eines Traktors auseinandergezogen und gelöscht. Der Pelletbunker wurde im unteren Bereich mit einer Flex geöffnet, anschließend ausgeräumt und abgelöscht. Um ein erneutes Aufflammen zu verhindern, wurde die Presse abschließend mit Schaum abgedeckt und mithilfe einer Wärmebildkamera kontrolliert, hieß es von der Feuerwehr. Der Einsatz endete um 19:45 Uhr, als die Einsatzstelle an den Eigentümer übergeben wurde. Dank des schnellen und koordinierten Einsatzes der Feuerwehr konnte ein größerer Schaden verhindert werden.

Foto: Feuerwehr Höxter

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Holzminden/Eckfeld/Schwager_NEU_Eckfeld_01_2023.jpg#joomlaImage://local-images/Holzminden/Eckfeld/Schwager_NEU_Eckfeld_01_2023.jpg?width=295&height=255