Werbung
Mittwoch, 12. September 2018 16:49 Uhr

Großbrand in der Uferstraße wahrscheinlich Brandstiftung - Polizei sucht weiterhin nach Zeugen

Holzminden (fw). Die Ermittlungen des Großbrandes in der Uferstraße in Holzminden sind abgeschlossen. Wie die Polizei auf Anfrage der Redaktion Holzminden News mitteilte, handelt es sich mit größter Wahrscheinlichkeit um Brandstiftung. Ein elektrischer Defekt kann ausgeschlossen werden. Doch ob es sich um vorsetzliche oder fahrlässige Brandstiftung handelt, ist noch unklar. Daher sucht die örtliche Dienststelle weiterhin Zeugen und ist auf Aussagen der Passanten, die sich zur Tatzeit unmittelbar in der Uferstraße aufgehalten haben und etwas beobachten konnten, angewiesen.

Die Überreste des Hauses werden in naheliegender Zeit komplett abgerissen, doch zuvor müssen noch bautechnische Absicherungen der Umgebung geschaffen werden.

Nach den polizeilichen Ermittlungen folgen die Untersuchungen der Versicherung und Schadensregulierungen.

Siehe hier Bericht zum Großbrand

Foto: Thomas Kube

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite holzminden-news.de