Werbung
Donnerstag, 27. September 2018 12:19 Uhr

B64: Lkw-Fahrer überfährt Masten einer Ampelanlage - Staatsanwaltschaft Paderborn ordnet Beschlagnahmung des Führerscheins an

Höxter/Holzminden (red). Ein 51-jähriger Mann aus Beverungen ist auf der Bundesstraße 64 aus Richtung Höxter kommend, in Richtung Holzminden gefahren. Direkt hinter der Einmündung Tonenburg kam er aus nicht bekannten Gründen mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr einen Leitpfosten, sowie den Masten einer Lichtzeichenanlage. Der Mast knickte hierbei komplett um und die Lichtzeichenanlage wurde zerstört. Anschließend lenkte der Mann seinen LKW zurück auf die Fahrbahn und entfernte sich in Richtung Holzminden von der Unfallstelle. Es entstand ein Schaden von 2.500 Euro. Zeugen, die den Unfallverlauf beobachtet hatten, meldeten den Vorfall der Polizei. Der LKW-Fahrer konnte mit seinem Fahrzeug durch die Polizei im Landkreis Northeim festgestellt werden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Paderborn wurde der Führerschein des Beverungers durch die örtliche Polizei beschlagnahmt und die Weiterfahrt untersagt. Gegen den Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite holzminden-news.de