Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Dienstag, 12. November 2019 09:42 Uhr

Frau mit Waffe bedroht - Polizei erwischt Täter

Holzminden (lbr). Am vergangenen Sonntag, 10. November, meldet sich eine Frau bei der Polizei Holzminden, dass sie gegen 9.40 Uhr von einem Mann mit einer Waffe bedroht wurde.

Während die Frau in ihrem Auto saß, habe der Täter eine Schusswaffe vor ihr Gesicht gehalten und wild gestikuliert. Verstanden habe sie den Mann nicht. Die Frau habe ihr Auto daraufhin verriegelt und sei weiter gefahren.

Mehrere Streifen der Polizei kontrollierten den Bereich um die Halbmondstraße und trafen einen alkoholisierten Mann an, der auf die Beschreibung passte, doch eine Waffe konnten die Beamten nicht finden. In der Zwischenzeit meldete eine weitere Person einen lauten Knall in diesem Bereich gehört zu haben und im Laufe des Tages wurden zwei Patronen und ein Magazin auf der Wache abgegeben.

Mithilfe eines Sprengstoffspürhundes wurde der mögliche Fluchtweg abgesucht und eine Schreckschusswaffe gefunden. Der Täter bekommt eine Anzeige wegen Bedrohung.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang