Samstag, 08. Februar 2020 16:12 Uhr

Anhänger umgekippt: Gülle tritt aus 7000-Liter-Fass

Holzminden (kp). Parallel zum Lüchtringer Weg war ein mit knapp 7000 Litern gefüllter Gülleanhänger umgekippt. Weil die Gülle zum Teil schon ausgetreten war, forderte ein eingesetztes Abschleppunternehmen die Feuerwehr Holzminden zur Amtshilfe an. Diese eilte mit einem Rüstzug und 33 Kameraden gegen 7 Uhr heute Morgen zum Einsatzort. „Da bereits Gülle ausgetreten war und drohte, in die anliegenden Angelteiche zu fließen, mussten schnell Maßnahmen getroffen werden“, bestätigt die Feuerwehr Holzminden auf Nachfrage. Um eine Gewässerverunreinigung zu vermeiden und die Gülle rechtzeitig aufzufangen, wurden mehrere Sandsäcke und eine absetzbare Mulde eingesetzt. Parallel dazu begann das Auspumpen des Güllefasses, um anschließend die Bergung des Anhängers vornehmen zu können. Nachdem der Gülleanhänger aufgerichtet und der Weg gereinigt wurde, war der Feuerwehreinsatz gegen 12 Uhr beendet.

Fotos: Kreisfeuerwehr Holzminden

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite holzminden-news.de