Mittwoch, 03. Juni 2020 16:39 Uhr

Verfahren und Tank beschädigt: Lkw verliert circa 200 Liter Kraftstoff

Holzminden (kp). Circa 200 Liter Diesel verlor ein Lkw-Fahrer aus Rumänien, nachdem er sich verfahren und in einer engen Seitenstraße zum Stehen kam. Bei dem Versuch, die enge Straße ,,Kiesberg" zu durchfahren, wurde der Außentank beschädigt. Der Kraftstoff zog eine 30 Meter lange Spur hinter sich her und landete anschließend in der Kanalisation. Sowohl die Stadtwerke als auch die Untere Wasserbehörde wurden benachrichtigt. Die Feuerwehr Holzminden hat den Kraftstoff abgebunden und den Tank provisorisch gestopft, um den Austritt von weiterem Kraftstoff zu verhindern. Ein Kran befindet sich auf dem Weg zur ,,Kiesberg"-Straße, um den Lkw zu bergen. Die Feuerwehr Holzminden ist mit 16 Kräften im Einsatz.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite holzminden-news.de