Samstag, 27. Juni 2020 23:01 Uhr

Person am Ufer gefunden: Wasserrettung in Holzminden erfolgreich

Holzminden (lbr). „Vermutlich eine Person von Bord gegangen“: Am heutigen Samstagabend gegen 20.41 Uhr erhielten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Holzminden, des DLRGs und des THWs eine Alarmierung zur Wasserrettung. Eine Gruppe war mit dem Schlauchboot auf der Weser unterwegs, als sie auf Höhe der Tonenburg feststellten, dass eine Person fehlte. Daraufhin setzen sie einen Notruf ab. Die Einsatzkräfte konnten die Person unverletzt am Weserufer auffinden. Die Person gab an, zum Wasserlassen ans Ufer geschwommen zu sein. Alle Personen blieben unverletzt. Feuerwehr, THW und DLRG waren mit drei Booten im Einsatz. „Die Zusammenarbeit hat sehr gut funktioniert. Alle drei Boote waren für den Einsatz nötig“, berichtete Ortsbrandmeister Michael Nolte. Ebenfalls vor Ort waren die Polizei und der Rettungsdienst. Die Einsatzkräfte koordinierten von der Weserbrücke aus den Einsatz. Von der Feuerwehr waren 20 Kräfte vor Ort, neun Einsatzkräfte von der DLRG und 13 vom THW.

Foto: Feuerwehr Holzminden 

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite holzminden-news.de