Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Samstag, 27. Juni 2020 23:01 Uhr

Person am Ufer gefunden: Wasserrettung in Holzminden erfolgreich

Holzminden (lbr). „Vermutlich eine Person von Bord gegangen“: Am heutigen Samstagabend gegen 20.41 Uhr erhielten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Holzminden, des DLRGs und des THWs eine Alarmierung zur Wasserrettung. Eine Gruppe war mit dem Schlauchboot auf der Weser unterwegs, als sie auf Höhe der Tonenburg feststellten, dass eine Person fehlte. Daraufhin setzen sie einen Notruf ab. Die Einsatzkräfte konnten die Person unverletzt am Weserufer auffinden. Die Person gab an, zum Wasserlassen ans Ufer geschwommen zu sein. Alle Personen blieben unverletzt. Feuerwehr, THW und DLRG waren mit drei Booten im Einsatz. „Die Zusammenarbeit hat sehr gut funktioniert. Alle drei Boote waren für den Einsatz nötig“, berichtete Ortsbrandmeister Michael Nolte. Ebenfalls vor Ort waren die Polizei und der Rettungsdienst. Die Einsatzkräfte koordinierten von der Weserbrücke aus den Einsatz. Von der Feuerwehr waren 20 Kräfte vor Ort, neun Einsatzkräfte von der DLRG und 13 vom THW.

Foto: Feuerwehr Holzminden 

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang