Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Mittwoch, 01. April 2020 15:08 Uhr

Engagement in der Corona-Krise: Verein „Boffzen Aktiv“ näht Masken

Boffzen (lbr). In der schwierigen Zeit des Coronavirus halten die Bürger der Region zusammen. Ein positives Beispiel dafür ist der frisch gegründete Verein „Boffzen Aktiv“. Momentan nähen circa zehn bis 15 Frauen des Vereins Masken. Die Idee entstand aus der Not, da ein örtlicher Pflegedienst zu wenige Mundschutzmasken zum Arbeiten hatte. Zuerst wurde der Pflegedienst ausgestattet und nun sollen auch die Pflegeeinrichtungen versorgt werden. Die ersten Masken wurden bereits übergeben. Die jüngste Ehrenamtliche sei neun Jahre alt und nähe mit ihrer Mutter, die älteste Dame sei fast 82 Jahre. Der Verein bedankt sich nicht nur bei den Frauen des MTV und den Landfrauen die fleißig nähen, sondern auch bei der AWO Boffzen, die Geld spendeten, damit das Material angeschafft werden konnte. Die übrigen Masken werden kostenlos in einer Apotheke an über 70-Jährige verteilt.

 

Fotos: Verein

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang