Niedersachsen (red). Am 1. September starteten insgesamt 667 neue Polizeikommissaranwärterinnen und -anwärter ihr Bachelorstudium an der Polizeiakademie Niedersachsen. Während des Begrüßungsprogramms wurden die Studierenden auf die kommenden drei Jahre an der Polizeiakademie Niedersachsen eingestimmt. Im Zuge des Bachelorstudiengangs werden die angehenden Polizistinnen und Polizisten optimal auf die vielfältigen Herausforderungen im Berufsleben vorbereitet.

Die Niedersächsische Ministerin für Inneres und Sport, Daniela Behrens, sagt: „Es freut mich sehr, dass sich dieses Jahr wieder so viele junge Menschen in Niedersachsen für den Polizeiberuf entschieden haben. Den Einstellungstermin der Polizeianwärterinnen und -anwärter haben wir um einen Monat vorgezogen. Dies macht die Polizei Niedersachsen deutlich konkurrenzfähiger und erfüllt den Wunsch vieler Bewerberinnen und Bewerber nach frühestmöglicher Sicherheit über ihre Zukunft. Die Anforderungen an Polizistinnen und Polizisten sind dabei so hoch wie noch nie. In einer Zeit, in der die gefühlten Unsicherheiten der Menschen groß sind, ist es wichtig, dass sich die Bürgerinnen und Bürger auf eine professionelle und engagierte Polizei verlassen können. Ich bin davon überzeugt, dass die Polizeiakademie die neuen Anwärterinnen und Anwärter mit ihrer qualifizierten Ausbildung bestens auf diese anspruchsvollen Aufgaben vorbereiten wird. Als Land werden wir weiterhin in die personelle und technische Ausstattung der Polizei investieren.“

Mit dem neuen Einstellungstermin im September können die Polizeikommissaranwärterinnen und -anwärter ihr Studium bei der Polizei Niedersachsen einen Monat eher als bisher aufnehmen. In den kommenden Wochen kann sich die Anzahl der eingestellten Studierenden noch leicht erhöhen.