Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Dienstag, 22. Oktober 2019 10:29 Uhr

Wilde Rinder und halbzahme Ponys beweiden einzigartige Waldlandschaft - Försterexkursion in die neue Hutelandschaft am 27. Oktober

Weserbergland (red). Der Hutewald Solling der Niedersächsischen Landesforsten wurde zuletzt im Jahr 2015 um 44 Hektar vergrößert. Förster Johannes Thiery stellt am kommenden Sonntag auf seiner Herbst-Führung vor, welchen Einfluss die Tiere auf die Landschaft nehmen und wie sie den Lebensraum verändern. Anhand von Fotos zeigt der Naturschutz-Förster auf, wie sich die sogenannte Neue Hute schrittweise in eine offene Waldweidelandschaft entwickelt. „Das Gebiet wird wissenschaftlich erforscht und ist wie der gesamte Hutewald eine Fundgrube für Naturfreunde“, verspricht Thiery den Exkursionsteilnehmern.

Er einlädt Interessierte am Sonntag, 27.10., um 10.30 Uhr zu dem 2,5 stündigen Waldbegang ein. Der Treffpunkt ist am Parkplatz Ruine Winnefelder Kirche an der B 241. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Erwachsene zahlen 4 Euro, Kinder 2 Euro. Die Landesforsten sind Eigentümerin der Waldflächen und Projektträger der Walderlebniseinrichtung. Das Tiermanagement liegt in den Händen des Naturparks Solling-Vogler. Infos beim Naturpark Solling-Vogler, Wildpark 1, 37603 Holzminden/Neuhaus, Tel. 05536 1313, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang