Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Montag, 12. Oktober 2020 10:27 Uhr

Alexander Titze einstimmig als Bürgermeisterkandidat nominiert

Die Grünen nominierten einstimmig Fraktionschef Alexander Titze (Mitte vorne) zum Bürgermeisterkandidaten.

Holzminden (red). Auf der letzten gut besuchten Mitgliederversammlung des grünen Kreisverbandes wurde der Holzmindener Ratsherr Alexander Titze einstimmig als Bürgermeisterkandidat für die Stadt Holzminden nominiert. „Als erste Partei haben wir daher ein klares Grünes Angebot für die Menschen in Holzminden bei der Bürgermeisterwahl. Ein Angebot für Neuanfang und Aufbruch. Alexander Titze steht für engagierten Klimaschutz, Ausbau des Radverkehrs und ein faires Miteinander“, zeigte sich der grüne Landtagsabgeordnete Christian Meyer erfreut über die Kandidatur. „Das momentane Gegeneinander zwischen Ratsmehrheit und Bürgermeister Daul ist nicht mehr an der Sache orientiert. Holzminden braucht daher einen neuen Anfang, Vertrauen, Glaubwürdigkeit und mehr Engagement für das Gemeinwohl statt kleinkariertem Gegeneinander bei Personalentscheidungen.“

Vorausgegangen war die Vorstellung des Kandidaten. Alexander Titze steht als langjähriger Vorsitzender der grünen Stadtratsfraktion für eine klare Familienpolitik und mehr Umweltschutz. Sein Einsatz für den bedarfsgerechten Ausbau der Kinderbetreuung in Holzminden mit Hortplätzen dürfte jeder erinnern. Der von SPD, GRÜNEN und Wohlfahrtsverbänden unterstützte Bürgerentscheid erreichte eine Zustimmung über 92 %. Ebenfalls ein Familienthema ist eine neue KiTa im Süden von Holzminden. „Es werden mehr Plätze gebraucht und sie sollten wohnortnah sein“, so Titze.

Alexander Titze ist Architekt und arbeitet in der Kommunalverwaltung in Höxter. Für Peter Ruhwedel ist Titze genau der Richtige, um die Stadt als Bürgermeister voranzutreiben. „Wir haben viele Baustellen in der Stadt. Vom Klimaschutz, den Schulen, dem Ausbau der Fahrradwege, dem Bahnhofsumfeld bis zu den Bädern und Feuerwehren.“

„Das sture Festhalten an dem von der Ratsmehrheit nicht akzeptierten Vorschlag einer ersten Stadträtin sorgt für Stillstand in Holzminden. Das schadet dem Ansehen der Stadt und vor allem auch der Zusammenarbeit mit dem Rat“, so Titze. „Wir brauchen in Holzminden einen neuen Bürgermeister, der nicht gegen den Rat, sondern mit allen vertrauensvoll zusammenarbeitet. Dazu gehört es auch Beschlüsse konsequent umzusetzen, das Miteinander im Rat über alle Fraktionen fördert und Kompromisse sucht statt des sturen Beharrens auf alten Ansichten“, freut sich Ruth Horstkotte-Bald über die Kandidatur von Alexander Titze.

„Wir brauchen einen Neuanfang in Holzminden um die Stadt wiederzubeleben. Es wäre wichtig, junge Menschen und Familien in Holzminden eine Perspektive zu bieten. Dafür setzt sich Alexander Titze seit Jahren ein.“

Alexander Titze betonte in seiner Vorstellungsrede seine Stärken und Erfahrung insbesondere im Bereich Klima- und Umweltschutz: „Ich respektiere die Demokratie, will einen Neuanfang zwischen Verwaltung und Rat und setze Beschlüsse auch um. Kompromisse und Zusammenarbeit mit anderen Parteien zum Wohle der Stadt Holzminden sind für mich selbstverständlich!“ So hat der Rat 2019 auf grüne Initiative einstimmig einen Beschluss zum Klimaschutz als ersten Schritt gefasst. Doch die Umsetzung der Klimaschutzmaßnahmen stehe bis heute aus, so die Grünen.

Auch die Kürzlich nachgerückte Ratskollegin Juliane Kauffmann meint: „Ziel unserer Arbeit im Stadtrat sollte eine ressourcenschonende und vorausschauende Sachpolitik für alle Bürger*innen Holzmindens sein. Stattdessen entsteht hier der Eindruck, dass unsere gesamte Energie für wenig zielführende Personaldebatten und Rechts- und Auslegungsfragen verschwendet wird. Das Verhalten des Bürgermeisters ist höchst befremdlich; ein Kurswechsel zu konstruktiven demokratischen Diskursen ist dringend geboten. Dies kann nur durch einen Neustart im Bürgermeisteramt gelingen. Es gibt so viel zu tun, auch in puncto Innenstadt. Endlich muss es darum gehen, die Wohn - und Lebensqualität mit grüner und familienfreundlicher Ausrichtung zu steigern und Holzminden zum Wohle aller Menschen voranzubringen.“

Peter Ruhwedel erinnert an die Probleme im Bereich der Hallenbadsanierung, ein zu kleines Feuerwehrgerätehaus in Silberborn und beim Abschluss von Stromlieferverträgen. „Holzminden hat mit Alexander Titze einen besseren Bürgermeister verdient“, meint Peter Ruhwedel. Auch der Landtagsabgeordnete Christian Meyer macht sich für die Kandidatur stark: „Alexander Titze hat viele Jahre Verwaltungserfahrung und Holzminden als stellvertretender Bürgermeister würdig repräsentiert.“ 

Da der Wahltermin der Kommunalwahlen 2021 und der Bürgermeisterwahlen noch nicht genau feststehen, wird die formelle Wahl von Alexander Titze als Bürgermeisterkandidat von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN noch in einer gesonderten Versammlung erfolgen. Mit der einstimmigen Nominierung von Mitgliedern und Kreisvorstand machen die Grünen schon heute ein ausgezeichnetes Angebot für die Bürgermeisterwahl.

Foto: GRÜNE

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang