Holzminden (red). Seit 1994 findet am 21. September weltweit der Welt-Alzheimer-Tag statt. An diesem Tag werden vielfältige Aktivitäten angeboten, um die Öffentlichkeit auf die Situation von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen aufmerksam zu machen. Das diesjährige Motto des Welt-Alzheimer-Tages lautet: „Demenz – Die Welt steht Kopf“. Für ein gutes Miteinander brauchen wir Offenheit in unserer gesamten Gesellschaft, Verständnis und Toleranz. Um dieses wichtige Thema transparent zu machen, lädt der Senioren- und Pflegestützpunkt des Landkreises am Dienstag, den 19. September 2023 um 15.30 Uhr zu einer Autorenlesung in das Familienzentrum Drehscheibe Sollingstraße 101, 37603 Holzminden ein.

Monsignore Andreas Kurte, Pfarrer in Brakel, stellt sein Buch „Sieben Jahre in Deiner Welt – Briefe an meinen demenzkranken Vater“ vor. Er schildert darin die Zeit, in der er den Vater, gemeinsam mit seiner Schwester, zu Hause unterstützt hat. Wie sich die sieben Jahre mit allen Veränderungen angefühlt haben, beschreibt er in Form von Briefen an seinen Vater nach dessen Tod. Über die Alltagsbeschreibungen hinaus stellt er Fragen, die ihm auf diesem Weg begegnet sind: Was ist lebenswertes Leben? Wie geht unsere Gesellschaft mit alten und kranken Menschen um? Aber auch ganz konkret: Wie erreiche ich den mir vertrauten Menschen in seiner Demenzerkrankung, in seiner „anderen Welt“.

Im Anschluss der Lesung besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen und persönlich mit dem Autor und uns ins Gespräch zu kommen.

Um kurze telefonische Anmeldung wird gebeten. Für weitere Informationen stehen Silvia Kieven und Elke Wünsche vom Senioren- und Pflegestützpunkt, unter der Telefonnummer 0 55 31/707 326, zur Verfügung.