Holzminden (red). Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) aus Holzminden konnte dank der Sparkassen-Stiftung das Einsatzmaterial durch ein Schnelleinsatzzelt erweitern. Im Einsatz haben die Taucher so eine Art „Umkleide“ und das Team der Unterwasserdrohne ein eigenes „Büro“ zur Verfügung. Aber auch durchnässte oder verletzte Personen können von einem Zelt wie diesem profitieren. Das Schnelleinsatzzelt ist binnen fünf Minuten mithilfe der ohnehin mitgeführten Druckluft aufgebaut und bietet sofort eine trockene und warme Umgebung.

Mit der Sparkassen-Stiftung fand die Ortsgruppe schnell einen zuverlässigen Unterstützer, der die Anschaffung des rund 3.000 Euro teuren Projektes auf einfachstem Weg mit einer Spende in Form von 2.500 Euro realisierbar machte. Noch vor Weihnachten konnte im Jahr 2023 mit dem Filialbereichsleiter Herrn Fuchs die Übergabe erfolgen. Die Holzmindener Ortsgruppe ist sehr dankbar für die Unterstützung bei der Erweiterung des Einsatzmaterials und freut sich bereits auf die Anwendung des Zeltes im Weserbergland.

Foto: DLRG