Holzminden (zir). Von der Oberen Straße zur Oberen Straße: Der Zukunftsraum zieht in die Hausnummer 12 um und heißt ab dann Zukunfts(t)raum. Auf rund 200 Quadratmetern soll das neue Büro in der Innenstadt neu aufblühen. Dabei beinhaltet der Zukunfts(t)raum nicht nur die Büroräumlichkeiten von Innenstadtmanagerin Maike Riesenberg und ihrem Team, sondern auch einen Co-Working-Space sowie den neuen Standort des Instagrammuseums "HOLstagram", der zum Ende Februar schließt. Dabei soll das HOLstagram neue Fotospots bekommen, wobei bereits bewährte Spots, wie das Bällebad, extern verlagert werden sollen.

Der Plan sieht vor, dass der Zukunfts(t)raum zu Juni 2024 eröffnen soll. Ab dann gibt es neue Innovationen und Ideen für eine schönere Innenstadt in Holzminden.