Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Montag, 22. Juli 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige

Kreise Hameln-Pyrmont/Holzminden (red). Eigentümer:innen von Ein-, Zwei- und Mehrfamilienhäusern aus den Landkreisen Hameln-Pyrmont und Holzminden können sich noch bis zum 30. Juli 2024 um eine Prämierung mit der „Grünen Hausnummer“ für ihr energieeffizientes Wohngebäude bewerben. Als Hauptkriterium gilt, dass Altbau-Wohnhäuser besonders energieeffizient saniert oder Neubauten mindestens als Effizienzhaus 40 fertiggestellt sein müssen.

Die Bewerbung erfolgt über einen einfach auszufüllenden Bewerbungsbogen. Werden alle Kriterien eingehalten, nehmen die Bewerbungen automatisch auch an der Verlosung von Geldpreisen teil.

Die erfolgreichen Bewerberinnen und Bewerber bekommen eine individuelle, modern gestaltete „Grüne Hausnummer“ zum Anbringen an ihrem Haus und eine Urkunde. Ausführliche Informationen, Teilnahmebedingungen und der Bewerbungsbogen sind auf der Homepage der Klimaschutzagentur Weserbergland unter www.klimaschutzagentur.org/gruenehausnummer zu finden.

„Grüne Hausnummer“ macht vorbildliche Sanierungsprojekte sichtbar

Der Gebäudebereich in Deutschland verursacht jährlich rund 30 Prozent der gesamten Treibhausgasemissionen. Durch eine Verbesserung der Energieeffizienz der Gebäude, z.B. durch die Sanierung der Gebäudehülle und -technik, kann dieser Ausstoß erheblich reduziert werden. Dazu ist es unverzichtbar, dass Eigentümerinnen und Eigentümer aktiv werden und ihr Haus auf den neuesten energetischen Stand bringen.

Die Auszeichnung „Grüne Hausnummer“ würdigt nicht nur den besonderen Beitrag zum Klimaschutz. Durch die individuelle Plakette „Grüne-Hausnummer“ an den ausgezeichneten Gebäuden werden die vorbildlichen Bau- und Sanierungsprojekte dauerhaft im Straßenbild sichtbar. Diese gelungenen Praxisbeispiele zeigen, dass energieeffizientes Bauen und Sanieren möglich sind. Das regt zum Nachahmen an. Bisher wurden in Niedersachsen schon über 1.800 „Grüne Hausnummern“ vergeben.
Die „Grüne Hausnummer“ ist eine Auszeichnung der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN) und ihrer regionalen und kommunalen Partner. Es werden Hauseigentümer ausgezeichnet, die energieeffizient saniert oder gebaut haben.

Energieberatung für Sanierungs-Interessierte

Wer sein Haus noch nicht fit für die Zukunft gemacht hat, kann eine Energieberatung in den eigenen vier Wänden in Anspruch nehmen. Hierbei nimmt ein unabhängiger Experte unter anderem Dämmung, Fenster und Heizungsanlage unter die Lupe und analysiert anhand der Zahlen aus der letzten Jahresabrechnung das Einsparpotenzial – immer im Vergleich zu den Investitionskosten. So erfahren Hauseigentümer:innen, welche Maßnahmen sich am meisten rentieren und werden vor Fehlinvestitionen bewahrt. Mehr Infos und Anmeldung auf: klimaschutzagentur.org/sanierungsberatung

Die Beratung wird im Rahmen einer Kooperation der Verbraucherzentrale Niedersachsen, der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen und der Klimaschutzagentur Weserbergland angeboten.

Foto: KEAN / Dawin Meckel

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Holzminden/Eckfeld/Schwager_NEU_Eckfeld_01_2023.jpg#joomlaImage://local-images/Holzminden/Eckfeld/Schwager_NEU_Eckfeld_01_2023.jpg?width=295&height=255