Donnerstag, 08. August 2019 10:41 Uhr

Holzmindener Lidl-Filiale wird neugebaut - ab kommenden Mittwoch rollen die Bagger

Holzminden (sl/red). Am Samstag, 10. August öffnet die Holzmindener Lidl-Filiale zum letzten Mal. Grund ist der Neubau des Supermarktes. Da Lidl sein gesamtes Filialportfolio kontinuierlich qualitativ und quantitativ weiterentwickle und sich die Kunden in einer modernen Einkaufsstätte mit attraktiven Einkaufsbedingungen wohlfühlen sollen, werde ein Neubau errichtet.

Die im Jahr 1997 eröffnete Filiale in Holzminden habe nicht mehr den Ansprüchen von Lidl entsprochen, weshalb die alte Filiale durch einen zukunftsfähigen Neubau mit einem modernen Erscheinungsbild, besonders umweltfreundlicher Technik und ökologischer Bauweise ersetzt werde. Hierzu gehört unter anderem ein integrales Anlagensystem zur Steuerung der Kühlmöbel, Klimatisierung und Heizung, wodurch keine fossilen Brennstoffe mehr benötigt werden. In der Filiale kommt außerdem energiesparende LED-Beleuchtung zum Einsatz, mit der bis zu 42.000 Kilowattstunden Strom und rund 17 Tonnen Kohlenstoffdioxidausstoß im Vergleich zu herkömmlicher Beleuchtung eingespart werden, so Matthias Sontheimer, Immobilienleiter der Lidl-Regionalgesellschaft Paderborn, auf Anfrage der Holzminden-News Redaktion.

An der neuen Filiale entstehen 97 großzügig angelegte Parkplätze, inklusive zweier Parkplätze mit E-Ladesäulen, die den Kunden während der Öffnungszeiten kostenlos zur Verfügung stehen. Die Filiale wird über ein modernes Erscheinungsbild mit einem Pultdach, attraktiver Alucubond-Verkleidung und einer großen Glasfront verfügen, wodurch viel Tageslicht in die Filiale fällt. Die mit rund 1.250 Quadratmetern im Vergleich zur ehemaligen Filiale etwa 450 Quadratmeter größere Verkaufsfläche nutzen die Planer für breitere Gänge und eine ansprechende Warenpräsentation, um den Kunden ein angenehmes Einkaufserlebnis zu ermöglichen, erklärte der Immobilienleiter das Vorhaben. In der neuen Filiale erwartet die Kunden das bewährte Lidl-Sortiment mit rund 3.800 Einzelartikeln. Dazu zählen beispielsweise Frischfisch und -fleisch, Obst und Gemüse mit regionalem Angebot und Exoten, frisch in der Filiale gebackene Brot- und Backwaren sowie Bio- und Fairtrade-Produkte.

Um mit den Abriss- und Bauarbeiten beginnen zu können, ist die bestehende Filiale ab Samstag, dem 10. August, 18 Uhr, geschlossen. Bis zur Eröffnung der neuen Filiale - voraussichtlich Februar 2020 - stehen den Kunden die Filialen in Höxter, Lütmarser Straße 76, sowie in Stadtoldendorf, Neue Straße 38, zu den bekannten Öffnungszeiten zur Verfügung. Die Abrissarbeiten werden von der Firma Heine Abbruch und Jens Müller GmbH für Erdarbeiten, Kanal und Außenanlagen Firma durchgeführt. Los gehe es mit den circa vier wöchigen Arbeiten am Montag, so Jens-Uwe Müller. Ab Mittwoch rollen dann die Bagger über die alte und neue Lidl-Fläche in der Allersheimerstraße.

Die Mitarbeiter der ehemaligen Filiale am gleichen Standort sind während der sechs monatigen Bauphase in umliegenden Filialen beschäftigt. Die Eröffnung ist für Februar 2020 geplant.

Foto: sl

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite holzminden-news.de