Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Montag, 28. September 2020 16:31 Uhr

Maine-Coon-Katze Jule sucht ein neues Zuhause

Holzminden (lbr). Abgemagert und total verfilzt kam die Maine-Coon-Katze Jule im Juni als Fundtier in das Tierheim Holzminden. Sie wurde in Bodenwerder aufgefunden und wog lediglich 2,8 Kilogramm. Zudem musste sie geschoren werden. Nun, drei Monate später, hat sich die Katze super entwickelt. „Sie hat wieder zugenommen und ihr Fell ist nachgewachsen“, berichtet Sarah Ruppert vom Tierheim Holzminden. Der Tierarzt schätzt, dass Jule 2017 oder 2018 geboren ist. Bei einer Untersuchung stellte sich heraus, dass die junge Katze ein Herzgeräusch hat. Noch sei Jule kern gesund und brauche keine Medikamente, doch das Herzgeräusch müsse beobachtet werden und könnte irgendwann gesundheitliche Probleme verursachen. Aktuell lebt Jule mit zwei Artgenossen zusammen und verträgt sich sehr gut mit ihnen. Die Katze ist sehr verschmust und spielt gerne. Da Jule in freier Wildbahn nicht sehr gut zurechtgekommen ist, eignet sie sich als Wohnungskatze. „Jule wird sich auch als Zweitkatze eigenen, wenn die Harmonie stimmt“, erklärt Ruppert.

Aktuell leben rund 60 Katzen im Tierheim Holzminden. Wer Jule kennenlernen möchte, kann sie im Tierheim Holzminden im Ziegeleiweg besuchen.Termine müssen aufgrund der Corona-Pandemie vorab abgesprochen werden. Weitere Informationen gibt es auch unter www.tierheim-holzminden.de.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang