Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Montag, 22. Juli 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige

Holzminden (red). Ganz im Zeichen der Ehrung von zwei verdienten Vorstandsmitgliedern stand der Kreissporttag des Kreissportbundes Holzminden im Delligser Festsaal: Irmgard Schrader wurde mit der Goldenen Ehrennadel des Landessportbundes ausgezeichnet, Jürgen Sienk zum Ehrenmitglied des Kreissportbundes ernannt. Wie zufrieden die gut 80 Vertreterinnen und Vertreter der Sportvereine aus dem ganzen Landkreis Holzminden mit der Arbeit des Vorstandes sind, zeigte sich bei der im Block durchgeführten einstimmigen Wiederwahl.

Delligsens Bürgermeister Stephan Willudda – gleichzeitig Vorsitzender des Fachverbandes Badminton – begrüßte als Hausherr die Gäste im Leinebergland. SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt stellte ausführlich die umfangreichen Sportförderungsmaßnahmen der Landesregierung vor, die dem Landessportbund Niedersachen zur Verfügung gestellt werden. Ihr CDU-Kollege Uwe Schünemann unterstrich diese Förderung vom Land in selten dagewesener Höhe, ging dann aber auf die Problemlage im Landkreis Holzminden ein. Auch KSB-Vorsitzender Bernd Wiesendorf sprach noch einmal den Beschluss des Kreistages an, die Zuschüsse für den Kreissportbund um 20 Prozent zu kürzen. „Es hat uns schon sehr enttäuscht und geärgert, dass diese Entscheidung getroffen worden ist, ohne auch nur einmal mit uns im Vorfeld darüber zu sprechen.“ Schließlich gehe es dabei um das Fördergeld für die Übungsleiter aller Sportvereine, den Sportstättenbau; und die Sportgeräteförderung. „Es ist nicht das Geld des Kreissportbundes“, machte er dies noch einmal deutlich.

Nach dem Weggang von Geschäftsstellenleiter Damian Leszczynski und Sportreferent Benjamin Bayoud, die beide eine neue berufliche Herausforderung gesucht haben, mussten die Aufgaben in der Geschäftsstelle auf die ehrenamtlichen Mitglieder umverteilt werden. „Das war schon eine Belastung für alle, wenn kein Hauptamtlicher zur Verfügung steht“, sagte Wiesendorf und dankte deshalb den Beteiligten für die flexible Unterstützung. Auf der Suche nach einem neuen Geschäftsstellenleiter hat sich für den Kreissportbund allerdings eine neue Option ergeben, so dass ein Auswahlverfahren zum kombinierten Arbeitsplatz Sportreferent und Geschäftsstelle unter Beteiligung des Landessportbundes Niedersachsen durchgeführt wurde. Der Diplom-Sportwissenschaftler Steve Sander aus Lütmarsen hat seinen Dienst im April angetreten. „Ich danke allen Beteiligten, insbesondere beim LSB Niedersachsen für die positive Begleitung und Unterstützung auf diesem neuen Weg“, so Wiesendorf.

Nach kurzer Diskussion zog Dirk Lienig vom TC Hehlen seinen Antrag aus formellen Gründen zurück, dass der Übungsbetrieb in den Vereinen durch eine hauptamtliche Vollzeitkraft unterstützt werden sollte. Dafür hatte er ein Modell entwickelt, bei dem sich die Vereine gegen entsprechende Gebühr den Übungsleiter „mieten“ könnten. Der Vorstand sagte ihm zu, sich mit dem Thema zu befassen und über den weiteren Ablauf zu informieren.

Als Vertreterin des Landessportbundes ergriff Vizepräsidentin Maria Bergmann das Wort, um unter anderem den langjährigen Einsatz von Irmgard Schrader als Vorsitzende der Sportjugend im Kreissportbund zu würdigen. Für ihre großen ehrenamtlichen Verdienste überreichte sie ihr die Goldene Ehrennadel des Landessportbundes. Einen ebenso großen Applaus der Anwesenden erhielt Jürgen Sienk, der für seinen unermüdlichen Einsatz für den Kreissportbund und das Schützenwesen im Landkreis Holzminden von Bernd Wiesendorf zum KSB-Ehrenmitglied ernannt wurde. Er wird auch in Zukunft für den Kreissportbund Ehrungen durchführen.

Heinz-Willi Franke stellte den Finanzbericht und die auf die erhebliche Kürzung angepasste Haushaltsplanung vor, die von der Versammlung einstimmig beschlossen wurde. Nach der Entlastung des Vorstandes übernahm KSB-Ehrenvorsitzender Walter Siegert die Funktion als Wahlleiter. Er bedankte sich im Namen der anwesenden Vereine für die gute und vertrauensvolle Arbeit des Vorstandes und der Geschäftsstelle des KSB Holzminden. Nach der einstimmigen Wiederwahl von Bernd Wiesendorf als Vorsitzendem, wurden die stellvertretenden Vorsitzenden im Block ebenfalls einstimmig gewählt: Heinz-Willi Franke (Finanzen und Verwaltung), Robert Hartmann (Sportentwicklung), Hartmut Kumlehn (Bildung) und Hermann Meyer (Organisations- und Vereinsentwicklung). Kraft ihres Amtes gehören Damian Leszczynski (Vorsitzender Sportjugend Holzminden) und Steve Sander (Geschäftsstellenleiter) ebenfalls zum Vorstand.

Walter Reimers (Sportabzeichen-Obmann), Burkhard Schwannecke (Öffentlichkeitsarbeit) und Daniel Schünemann (Referent für Sportstättenbau) wurden vom Vorsitzenden ebenso in den erweiterten Vorstand des KSB Holzminden berufen wie Irmgard Schrader als Beauftragte für die Sportjugend. Hans-Joachim Scholz (TG Lauenförde) und Christian Bremer (Schützenverein Stadtoldendorf) wurden zu Kassenprüfern gewählt.

Weiter wählte die Versammlung einstimmig die Vertreter der Vereine für den Hauptausschuss: Dr. Christoph Sandforth (MTV 49 Holzminden), Bernd Reimann (Tuspo Grünenplan) und Elke Perdacher (TV Bodenwerder) für Vereine mit mehr als 500 Mitgliedern sowie Rüdiger Weske (SSC Eschershausen), Lars Messerschmidt (DDMC Solling) und Frank Samse (DLRG OG Grünenplan) für kleinere Vereine.

 

Fotos: Kreissportbund Holzminden

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Holzminden/Eckfeld/Schwager_NEU_Eckfeld_01_2023.jpg#joomlaImage://local-images/Holzminden/Eckfeld/Schwager_NEU_Eckfeld_01_2023.jpg?width=295&height=255