Holzminden (red). Am 10. März wurde die turnusgemäße Jugendvollversammlung sowie Mitgliederversammlung des Bezirks Hannover in Barsinghausen abgehalten. Dazu hatten sich zahlreiche Mitglieder der 30 Ju-Jutsu Vereine aus dem Bezirk versammelt. Während dieser Versammlung wurde Sophie Diekmann vom Ju-Jutsu Yawara Holzminden-Neuhaus e. V. einstimmig zur neuen Vorsitzenden des Bezirksfachverbandes gewählt.

Zuvor war sie, wie in den vergangenen Jahren bereits auf zahlreichen Lehrgängen auch bezirksübergreifend präsent und richtete obendrein einen Landeslehrgang in Holzminden-Neuhaus aus. So war es nicht verwunderlich, dass sie nach ihrer Bewerbungsrede einstimmig von den anwesenden Vereinsvertretern zur neuen Bezirksvorsitzenden gewählt wurde. Das Amt übernimmt sie von Willi Tacke aus Bodenwerder, der sich nach elf Jahren nicht mehr zur Wahl stellte. Mit ihr zusammen wurden ebenfalls Kira Bullerdiek (Jugendreferentin) sowie Katharina Grundlack (Prüfungsreferentin) in den Vorstand gewählt. Der anwesende Landesvorsitzende Hans Radke aus Einbeck hob in seiner Ansprache hervor, dass es sehr erfreulich ist, einen so jungen und vor allem weiblichen Vorstand im Bezirk Hannover begrüßen zu dürfen.

Foto: Ju Jutsu Yawara Neuhaus