Stadtoldendorf (red). Zu den diesjährigen Kreismeisterschaften der Kinder und Jugendlichen im Badmintonkreisfachverband Holzminden hatten sich 20 Kinder aus fünf Vereinen angemeldet. Ausrichter war der TV 87 Stadtoldendorf in der Kreissporthalle am Rumbruchsweg. Gespielt wurde in den Disziplinen Einzel, Doppel und Mixed. Dank der straffen Organisation konnte das Turnier an einem Tag absolviert werden. Für die anwesenden Eltern und Betreuer war eine Cafeteria eingerichtet worden.

Strahlende Siegerin im Mädcheneinzel U13 war die Lokalmatadorin Anieke Linck. Vizekreismeisterin in dieser Altersklasse wurde Asila Kirmizibayrak, die ebenfalls für den TV 87 an den Start ging.

Die weiteren Ergebnisse lauten:

Mädcheneinzel

U15 1. Lenja Schmidt, 2. Zoe Rupnow (beide TV 87)

U17 1. Julia Siebeneicher (TV 87), 2. Janna Sander, 3. Lina Brüder (beide Delligser SC)

U19 1. Madita Ende (TV Bodenwerder)

Jungeneinzel

U13 1. Levin Janzen, 2. Mika Schmidt (beide TV 87), 3. Mats Mönkemeyer (DSC), 4. Phil-Niklas Köhnen (Tuspo Grünenplan)

U15 1. Rafael Göke (DSC), 2. Ville Kortz (Tuspo)

U17 1. Marvin Meißner (DSC), 2. Unai Barrio (Bodenwerder), 3. Alexander Hahn (GSV Holzminden), 4. Alexander Gieseke, 5. Nico Sievers (beide DSC)

U19 1. Elias Kroter (TV 87),

Mädchendoppel

U 13 1. A. Linck/A. Kirmizibayrak

U17 1. J. Siebeneicher/Z. Rupnow, 2. J. Sander, L. Brüder

Jungendoppel

U13 1. L. Janzen/M. Schmidt

U15 1. P.-N. Köhnen/V. Kortz

U17 1. M. Meißner/R. Göke, 2. A. Gieseke/N. Sievers

Gemischtes Doppel

U15 1. M. Schmidt/L. Schmidt, 2. L. Janzen/Z. Rupnow

U17 1. M. Meißner/J. Sander, 2. A. Gieseke/L. Brüder

U19 1. E. Kroter/J. Siebeneicher, 2. U. Barrio/M. Ende.

In der Vereinswertung siegte der TV 87 Stadtoldendorf, der die meisten und die erfolgreichsten Spieler/-innen stellte. Auf den weiteren Plätzen folgen der Delligser SC, der TV Bodenwerder, der Tuspo Grünenplan und der GSV Holzminden.

Foto: Badmintonkreisfachverband Holzminden