Donnerstag, 24. Januar 2019 07:00 Uhr

Neuauflage des Heinz Wiedemann Turniers brachte sehenswerten Faustballsport in die Liebigsporthalle

Holzminden (red). Der MTV 49 hatte geladen und sechs Mannschaften wollten um den begehrten Wanderpokal spielen. Schnell entwickelten sich interessante Spiele, die lange keinen Favoriten erkennen ließen. Lediglich die Teams aus Langelsheim und Blasheim, die Ersatzgeschwächt angereist war, kamen nicht so recht in das Turnier und verloren ihre Spiele.

Die Teams des TSV Gerzen, TUS Vaake und die Mannschaft vom MTV Nordel dominierten zunehmend das Spielgeschehen und spielten um den Turniersieg. Das junge Holzmindener Team konnte zunächst gut mithalten und hatte gegen die Sportfreunde aus Gerzen lange Zeit die Chance zum Sieg, aber in der zweiten Hälfte des Spiels ging die Konzentration verloren. Das Zusammenspiel in den einzelnen Mannschaftsteilen funktionierte nicht mehr und so mussten sich die Spieler des MTV 49 den Sportfreunden aus Gerzen geschlagen geben. Da die favorisierten Teams jeweils ein Spiel verloren hatten, waren am Ende drei Teams punktgleich. Das bessere Ballverhältnis entschied also das Turnier. Hier hatte Gerzen vor Nordel und Vaake die Nase vorn.

Bei der anschließenden Siegerehrung waren dann alle Teams wieder mit ihren Leistungen zufrieden und in gemütlicher Runde klang das Turnier aus.

Foto: MTV 49 Holzminden

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite holzminden-news.de