Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Donnerstag, 19. September 2019 07:00 Uhr

Gold für Holzmindens Judoka beim Teufelturnier

Garbsen/Holzminden (r). Svea Teßmer, Judoka aus Holzminden, startete vergangenes Wochenende beim 22. Offenen Garbsener Teufel-Turnier. Zusammen mit 148 anderen Judokas aus Berlin, Hamburg, Sachsen-Anhalt und Niedersachsen kämpfte sie um einen der begehrten Podestplätze. Es war Sveas erstes Turnier in ihrer neuen Gewichtsklasse, in der sie aber lückenlos an ihre guten Leistungen aus der vorherigen Gewichtsklasse anknüpfen konnte. Mit sehenswerten Wurf- und Hebeltechniken gewann sie alle ihre Begegnungen und erkämpfte sich damit die Goldmedaille. In 3 Wochen startet die junge Holzmindenerin mit einer Abordnung ihres Vereins dem SV Nienhagen bei den internationalen Warsaw Open in Polen.

Foto: Sven Reddig

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang