Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Donnerstag, 19. Dezember 2019 11:02 Uhr

Pokalsieger: Campe Gymnasium gewinnt Handballturnier in Stadtoldendorf

Stadtoldendorf (red) Auch in diesem Jahr veranstaltete die Homburg-Oberschule Stadtoldendorf wieder kurz vor den Weihnachtsferien ihr 36. Handball-Einladungsturnier für Schulmannschaften – das schon traditionelle Turnier um den „Homburg Cup“. Die Veranstaltung der „sportfreundlichen“ Homburg Schule erfreut sich beim Teilnehmerfeld immer großer Beliebtheit. Hierbei messen leistungsstarke Teams aus Südniedersachsen ihre Kräfte miteinander. Wie gewohnt war das Turnier wieder mit sieben gemischten Top-Schulmannschaften aus Holzminden, Uslar, Lamspringe, Delligsen, Dassel und Stadtoldendorf (2 Mannschaften) besetzt.

Nach einer herzlichen Begrüßung durch die Schulleiterin Rita Hartwig konnte die Vorrunde beginnen. Gespielt wurde in zwei Gruppen. Mitreißende Begegnungen und teilweise sehenswerte Spielzüge kamen im Turnierverlauf zustande. Spannung pur gab es dann in den beiden Endspielen. Hier konnte sich die OBS Lamspringe gegen die Spieler der OBS Stadtoldendorf (1. Mannschaft) mit 7:5 durchsetzen und damit den dritten Platz sichern. Die Schiedsrichterkollegen der angereisten Schulen hatten keine Probleme mit der Leitung der temporeichen, aber fairen Begegnungen. Oftmals entschieden jedoch herausragende Einzelleistungen über Sieg und Niederlage einer Mannschaft. 

In einem dramatischen Endspiel um den Turniersieg lieferten sich dann die Spieler des Campe Gymnasiums Holzminden und der Sollingschule Uslar ein „echtes“ Finale mit klasse Toren auf beiden Seiten. Schließlich konnte sich das Campe Gymnasium Holzminden in einem spannenden Spielverlauf gegen die Sollingschule Uslar durchsetzen. Nach Ablauf der regulären Spielzeit lag das Campe Gymnasium knapp mit 11:10 Toren vorn und zeigte sich sehr zufrieden und glücklich über den Pokalgewinn. „Zu Recht hat diese Mannschaft aufgrund ihrer individuellen Klasse in all ihren Spielen das Turnier gewonnen“, resümierte der Stadtoldendorfer Coach, Ute Nölting. Weitere Platzierungen: 3. Platz OBS Lamspringe, 4. Platz OBS Stadtoldendorf (1. Mannschaft), 5. Platz RvD-Schule Dassel, 6. Platz für die OBS Stadtoldendorf (2. Mannschaft) und der 7. Platz für die OBS Delligsen.

Das schon traditionelle Handballturnier um den „Homburg Cup“ war von den verantwortlichen Lehrern der Homburg-Oberschule Stadtoldendorf, unter der sportlichen Leitung von Jan Specht, wieder einmal hervorragend organisiert worden und für das leibliche Wohl sorgten die 10. Abschlussklassen der Schule mit den Lehrerinnen Veronika Seidel und Heide Roggenkämper. Die Siegerehrungen nahmen Konrektor Björn Halgasch mit Fachleiter Sport Jan Specht vor. Sie händigten die Urkunden aus und übergaben den Pokal „Homburg Cup“ dem glücklichen Turniersieger 2019 vom Campe Gymnasium Holzminden.

Foto: Früh

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang