Dienstag, 11. Februar 2020 11:26 Uhr

6. und 7. Spieltag der Saison 2019/2020 endet mit einem Sieg und einer Niederlage

Holzminden (red). Am Sonntag, den 9. Februar 2020 fand der 6. und 7. Spieltag der Saison 2019/2020 im Niedersächsischen Schachverband statt. In einem Punktspiel der Bezirksliga war die erste Mannschaft der Holzmindener bei der ersten Mannschaft des Schachklubs Gronau zu Gast und musste sich mit 2:6 geschlagen geben. Leider konnten die Holzmindener nur sieben Spieler aufbieten, was sich natürlich negativ auswirkte.

Für die Holzmindener kamen Frank Deckert und Harald Schmidtz zu jeweiligen Siegen, Heinz-Joachim Butz, Gerhard Mex, Günter Kerl, Bernd Zimmer und Wolfgang Müller mussten sich geschlagen geben. Das Brett 1 ging kampflos verloren. Durch diese erneute Niederlage befinden sich die Holzmindener weiterhin mit 3:9 Punkten auf dem 8. Tabellenplatz in der Bezirksliga. Die zweite Mannschaft war am vergangenen Wochenende in einem Punktspiel der Kreisliga bei der ersten Mannschaft des Alfelder Schachvereins zu Gast, und konnte diesen Vergleich mit 4,5:1,5 für sich entscheiden. Für die Holzmindener siegten die Akteure Paul von der Heyde, Alexander Grässle, Simon Günther und Horst Grigoleit.

Die beiden Letztgenannten kamen zu einem kampflosen Sieg. Eberhard Schwenke trug mit einem Remis zum Gesamterfolg bei. Lediglich Heiner Hanke musste sich an diesem Spieltag geschlagen geben. Durch diesen erneuten Erfolg verbesserte sich die zweite Mannschaft mit 12:2 Punkten auf den 2. Tabellenplatz der Kreisliga.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite holzminden-news.de