Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Montag, 22. Juli 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige

Holzminden (red). Der Studiengang Betriebswirtschaft berufsbegleitend an der HAWK in Holzminden bietet im kommenden Wintersemester 2022/23 erstmalig Einführungsveranstaltungen in Themen der künstlichen Intelligenz an. Im Rahmen der Digitalisierungslehre setzen gleich mehrere Module unterschiedliche Schwerpunkte, zwischen denen die Studierenden wählen können. 

So haben die Studierenden die Möglichkeit, betriebswirtschaftliche Grundlagen und Anwendungsfelder von Künstlicher Intelligenz kennenzulernen und anhand von Fallstudien zu vertiefen. Ein anderes Modul thematisiert Grundlagen der Datenanalyse und -darstellung mit starkem Anwendungskontext für die Nutzung im Unternehmen, die in praktischen Übungen vertieft werden. „Dadurch erlangen die Studierenden die Fähigkeit, in ihren Unternehmen anfallende Prozesse auszuwerten und darzustellen, um die vorhandenen Daten gewinnbringend zu nutzen“, erklärt Prof. Till Proeger, einer der Lehrenden, die für die Durchführung der neuen Inhalte verantwortlich sind. In einem weiteren Modul können die Studierenden die Einführung in das maschinelle Lernen belegen, das ihnen zeigt, wie komplexere Datenauswertungen programmiert und durchgeführt werden und damit die in Unternehmen vorhandenen Daten umfassend und effektiv genutzt werden können.

Die Initiative zur Erweiterung der Lehre im Bereich der Digitalisierung geht auf die Berufung von Digitalisierungsprofessor*innen durch das Land Niedersachsen an der HAWK zurück, die sich auch in der berufsbegleitenden betriebswirtschaftlichen Lehre niederschlägt. Im Holzmindener Studiengang ist neben Prof. Till Proeger auch Dr. Harm Alhusen für die Durchführung der Lehrveranstaltungen verantwortlich. 

Bewerbung zum Wintersemester 2022/23

Bewerbungen für den Studiengang Betriebswirtschaft berufsbegleitend an der HAWK sind noch bis zum 15. August möglich. Die Lehre im Studiengang folgt innovativen Konzepten des Blended-Learning-Prinzips und ermöglicht über digitale Lehrveranstaltungen und regelmäßige Präsenzveranstaltungen den Abschluss Bachelor of Art in sechs oder neun Semestern.

Foto: HAWK

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Holzminden/Eckfeld/Schwager_NEU_Eckfeld_01_2023.jpg#joomlaImage://local-images/Holzminden/Eckfeld/Schwager_NEU_Eckfeld_01_2023.jpg?width=295&height=255