Mittwoch, 07. August 2019 13:56 Uhr

Die VR-Bank in Südniedersachsen begrüßt 13 neue Auszubildende in verschiedenen Ausbildungsberufen

Region (red). Was erwartet mit mich in den kommenden drei Jahren, wie komme ich mit meinen Kolleginnen und Kollegen zurecht, wird mir die Ausbildung Spaß machen? Diese und viele weitere Fragen stellten sich die 13 neuen Auszubildenden der VR-Bank in Südniedersachsen am 01.08.2019 zum Start ihres neuen Lebensabschnitts.

Tom Maurice Bode, Felix Geißler, Juliana Lenke und Meret Ramchal freuen sich auf ihre Ausbildung als Bankkaufleute und warten mit Freude auf ihre neuen Aufgaben bei der VRBank. In den nächsten drei Jahren werden sie nicht nur sämtliche Bereiche eines modernen Kreditinstitutes kennen lernen, sondern auch aktiv mitarbeiten und eigene Projekte mitgestalten und organisieren.

Magdalena Drüke und Franziska Psotta beginnen ihr Duales Studium zum „Bachelor of Arts in Banking and Finance“. Hier verbinden sie wissenschaftliches Arbeiten an der Berufsakademie für Bankwirtschaft mit der praktischen Berufsausbildung zur Bankkauffrau in der VR-Bank. Leonie Bürger, Nele Hoffmeister, Niklas Rode und Pascal Volkmer starten eine Ausbildung zu Kaufleuten im Groß- und Außenhandel. Abwechslungsreiche und vielfältige Tätigkeiten erwarten sie, denn die VR-Bank ist neben dem klassischen Bankgeschäft ebenfalls stark im Warengeschäft zu Hause. In Südniedersachsen und Nordthüringen betreibt sie nicht nur das landwirtschaftliche Warengeschäft, sondern auch der eigene Baustoff-Fachhandel Bierkamp und die Raiffeisen-Märkte bieten vielfältige Möglichkeiten für eine interessante Ausbildung.

Konstantin Bischoff ist schon sehr gespannt auf seine Ausbildung zur „Fachkraft für Lagerlogistik“, wo er unter anderem im Bereich der logistischen Planung und Organisation tätig sein wird. Besonders spannend ist für ihn die Möglichkeit, seinen Gabelstapler-Führerschein zu machen. Maximilian Garbe und René Matern beginnen ihre Ausbildung in einem völlig anderen Bereich. Sie werden zu „Kaufleuten der Informationstechnik“ ausgebildet. Die technische Infrastruktur des kompletten Bank- und Warenbereich heißt es zu betreuen, alles rund um die Hard- und Software zu lernen und eigene Datenbanken und Programme zu erarbeiten.

"Die VR-Bank ist seit Jahren ein zuverlässiger Ausbilder und bietet den jungen Menschen Ausbildungsplätze mit vielfältigen Zukunftsperspektiven“, so Folkert Groeneveld,

Vorstandsvorsitzender der VR-Bank in Südniedersachsen eG. "Die jungen Leute brauchen eine Chance. Vielfach kommen ihre Begabungen so richtig in der Praxis zur Entfaltung. In den Vorstellungsgesprächen legen wir deshalb besonderen Augenmerk auf die Persönlichkeit der jungen Menschen", so Groeneveld weiter.

Auch jetzt schon können sich interessierte junge Leute für unsere sieben unterschiedlichen Ausbildungsberufe und Studiengänge zum Ausbildungsstart am 1. August 2020 bewerben. Informationen gibt es unter www.vrbanksn.de

Foto: VR-Bank in Südniedersachsen eG

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite holzminden-news.de