Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Montag, 22. Juli 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige

Höxter (red). An der Kreuzung Westerbachstraße / Lütmarser Straße in Höxter hat sich am Donnerstag, 4. Juli, ein folgenschwerer Unfall ereignet, durch den die gesamte Ampelanlage über mehrere Stunden ausgefallen ist. Die Polizei regelte an der viel befahrenen Kreuzung den Verkehr.

Gegen 10 Uhr fuhren ein blauer VW Golf und ein Motorroller der Marke Honda zunächst hintereinander die Lütmarser Straße und wollten nach links in die Entlastungsstraße B64 einbiegen. An der zweispurigen Abbiegung ordnet sich der VW auf der rechten Fahrspur ein und der Motorroller links. Während des Abbiegevorgangs wollte der Honda-Fahrer auf den rechten Fahrstreifen wechseln, bemerkte aber nicht, dass der Golf bereits rechts neben ihm fuhr. Er stieß gegen die Fahrertür.

Um den Zusammenstoß abzumildern, wich die 77-jährige VW-Fahrerin nach rechts aus und stieß dort gegen den Mast der dortigen Fußgänger-Ampel. Der 85-jährige Zweiradfahrer stürzte und verletzte sich leicht, er wurde zur Kontrolle in ein Krankenhaus gebracht. Weitere Personen kamen nicht zu Schaden.

Der Ampel-Mast knickte um und wurde so stark beschädigt, dass daraufhin die gesamte Ampel-Anlage ausfiel. Die Polizei übernahm die Verkehrsregelung. Ein herbeigerufener Techniker konnte die Ampel am frühen Nachmittag wieder in Betrieb nehmen. Der abgeknickte Ampelmast bleibt allerdings weiterhin außer Betrieb, so dass vorübergehend die Fußgänger-Überquerung an dieser Stelle gesperrt werden muss. Die Fußgänger werden gebeten, die anderen gesicherten Überwege zu nutzen.

Foto: Polizei

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Holzminden/Eckfeld/Schwager_NEU_Eckfeld_01_2023.jpg#joomlaImage://local-images/Holzminden/Eckfeld/Schwager_NEU_Eckfeld_01_2023.jpg?width=295&height=255