Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Sonntag, 10. Dezember 2017 06:30 Uhr

Drei 9-Jährige aus Höxter siegen bei „1,2 oder 3“ im TV und spenden Gewinn

Höxter (TKu). Bei „1, 2 oder 3“, dem bundesweit bekannten Kinder-Quiz auf KIKA und ZDFtivi, siegten die drei Höxteranerinnen Lillian-Mailin Alt, Svea Garbe und Lena-Marie Wünsch. Die kleinen Fernsehstars werden am 20. Januar 2018 um 17:35 Uhr nach aller Voraussicht nach auf dem Kinderkanal „KIKA“ in der Kinderquizshow bundesweit zu sehen sein. In der von Elton und der blauen Robbe „Piet Flosse“ moderierten Sendung werden die drei Neunjährigen für die Zuschauer noch einmal um den Sieg kämpfen. Gewonnen haben sie allerdings bereits, soviel darf jetzt schon einmal bekannt gegeben werden. Im Quiz-Wettkampf setzten sich die drei neunjährigen Höxteranerinnen souverän gegen die anderen Mitstreiter durch und ergatterten 160 Euro Preisgeld.

Das Geld wollen die Mädchen aber nicht für sich behalten. Lillian-Mailin Alt hatte die Idee, gemeinsam mit ihrer Mutter Silke Alt, das Preisgeld für einen guten Zweck zu spenden. Und so kamen sie auf die Aktion „Löwenmama“ von Susanne Saage aus Sommersell. Hier kommt das Geld, dass sie noch auf 200 Euro aufgerundet haben, anderen schwer erkrankten Kindern zu Gute. Im Spielzeug- und Haushaltswarengeschäft Larusch in Höxter haben sie für ihre 200 Euro Spielzeug für erkrankte oder verletze Kinder gekauft, die Weihnachten über im Krankenhaus verbringen müssen. An Weihnachten bringt die Löwenmama Susanne Saage die Geschenke höchstpersönlich zu den Kindern in zahlreichen Kliniken bundesweit. Lillian, Svea und Lena-Marie sind auch ohne das Preisgeld sehr glücklich. Sie haben nach eigenen Angaben dafür einen „Coolen Tag“ in den Bavaria-Studios in München verlebt beim Quiz und einer Führung durch die Studios. Hier durften sie beispielsweise die Nachrichten verlesen oder aber am original Drehhort von Traumschiff Surprise im Weltraumtaxi mitfahren.

Löwenmama Susanne Saage hat sich über die großzügige Spende für ihr Projekt sehr gefreut. Das Duell bei „1, 2 oder 3“ möchte sie natürlich nicht verpassen. „Nicht verpassen sollte man auch nicht die Waffelback-Aktion im Spielwarengeschäft Larusch für das Projekt Löwenmama am 09. und 10. Dezember“, sagt Susanne Saage. Die Einnahmen aus den verkauften Waffeln während des gesamten Tages kommen ebenfalls dem Projekt „Löwenmama“ zu Gute.

 

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang