Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Montag, 22. Juli 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige

Holzminden (zir). Seit dem Brand am 19. Dezember 2022 hat sich auf dem Kirchplatz in der Holzmindener Innenstadt wenig getan. Erst lag der Bauschutt wochenlang unberührt neben der Lutherkirche, dann setzte die Stadt Holzminden dem Eigentümer eine Frist und erst dann rollten die ersten Bagger an, die dann wieder verschwanden. Jetzt liegt der Schutt erneut wochenlang auf dem Kirchplatz, diesmal mit Bauzäunen geschmückt.

Nun kümmert sich die Stadt um die Entsorgung des Bauschutts. 32.198,41 Euro soll das Vorhaben kosten, zuzüglich mengenabhängig in den anfallenden Entsorgungskategorien entstehenden Abfuhr- und Entsorgungskosten, welche vom Eigentümer erstattet werden müsse. „Wir haben bereits Ausschreibungen erstellt und suchen nach einer Firma, die den Schutt fachgerecht beseitigen wird“, bestätigt Bürgermeister Christian Belke. Auch wenn noch kein genauer Zeitraum genannt wurde, so soll dies „möglichst schnell“ geschehen. Der Stadtrat stimmte dem Vorhaben in der Ratssitzung am 2. Mai einstimmig zu.

Foto: zir

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Holzminden/Eckfeld/Schwager_NEU_Eckfeld_01_2023.jpg#joomlaImage://local-images/Holzminden/Eckfeld/Schwager_NEU_Eckfeld_01_2023.jpg?width=295&height=255