Samstag, 07. September 2019 10:21 Uhr

Mr. Landkreis geht von Bord: Hans-Joachim Scholz geht in den Ruhestand

Kreis Holzminden (r). 43 Jahre hat er in Diensten des Landkreises Holzminden gewirkt, nun geht er in den wohlverdienten Ruhestand. Hans-Joachim Scholz, zuletzt als Dezernent zuständig für die Eigenbetriebe und Allgemeiner Vertreter der Landrätin, ist zum 31.08.2019 in Pension gegangen. Über einen Mangel an Beschäftigung wird der gebürtige Beveraner und mittlerweile in Laufenförde Wohnende künftig aber wohl trotzdem kaum zu klagen haben: Familie und Freizeitaktivitäten werden den Pensionär kaum in ein „Beschäftigungsloch“ fallen lassen.

Hans Joachim Scholz begann Anfang August 1976 seine Ausbildung als Kreisinspektor-Anwärter. Ende 1980 wurde er in der Kreisverwaltung nach bestandener Prüfung übernommen. 1985 wurde er zum Beamten auf Lebenszeit vereidigt und übernahm in der Folge immer verantwortungsvollere Aufgaben. Von 1996 bis 2002 war Scholz Werksleiter bei der AWH, anschließend wurde ihm die Leitung der Kämmerei übertragen. Diese Funktion hatte er elf Jahre lang inne, bis er 2013 Dezernent für Bildung und Kultur wurde. Sowohl der Kämmerei als auch der AWH hielt er aber insoweit die Treue, als er ab 2016 das Dezernat für Finanzen, Straßen und Eigenbetriebe und damit für beide Bereiche die Leitung übernahm. In seinem letzten Jahr schließlich wurde ihm die Position des Allgemeinen Vertreters der Landrätin übertragen. Er vertrat die Landrätin nicht nur bei ihrer Abwesenheit.

Der Werdegang von Hans-Joachim Scholz in der Verwaltung wäre allerdings nur unvollständig beschrieben, wenn dabei seine persönliche Integrität unerwähnt bliebe. „Ich habe mich immer mit allen mir zur Verfügung stehenden Mitteln für den Landkreis eingesetzt, gefühlt bin ich so etwas wie der Mr. Landkreis“, hatte der menschlich von Mitarbeitern und Kollegen sehr geschätzte 61-Jährige noch ein paar Wochen vor seiner Pensionierung in einem Gespräch deutlich gemacht. Eine Aussage, die sicher jeder, der mit ihm gearbeitet hat oder beruflich mit ihm zu tun hatte, sofort unterschreiben würde.

Der Abschied fällt dem seit 36 Jahren Verheirateten dennoch nicht schwer, denn an Freizeitinteressen mangelte es Hans-Joachim Scholz schon während seiner Dienstzeit nicht. Leidenschaftlich gern spielt er Tischtennis, beim MTV Boffzen ist er immer noch in der Herrenmannschaft aktiv. Mit seiner langjährigen Doppelkopfrunde verbindet ihn nicht nur die Liebe zu den Karten, die Gruppe unternimmt auch gemeinsame Aktivitäten und Reisen. Und schließlich ist da auch noch die Familie. Als Vater zwei erwachsener Kinder ist Scholz mittlerweile auch Großvater und freut sich nicht nur auf mehr Freizeit mit seiner Ehefrau, sondern auch auf die Zeit mit seiner Enkeltochter.

Foto: Landkreis

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite holzminden-news.de