Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Donnerstag, 11. Juni 2020 10:41 Uhr

Wirtschaftsministerium stockt Digitalbonus Niedersachsen um weitere zehn Millionen Euro auf - Sabine Tippelt (SPD): „Gutes Signal für die Digitalisierung der niedersächsischen Wirtschaft“

Hannover (red). Die SPD-geführte Landesregierung stellt weitere zehn Millionen Euro für das Förderprogramm Digitalbonus Niedersachsen bereit. Ab sofort können kleine und mittlere Unternehmen in Niedersachsen wieder den Zuschuss von bis zu 10.000 Euro für Investitionen in die Digitalisierung von Produkten, Dienstleistungen oder Prozessen und zur Verbesserung der IT-Sicherheit beantragen. Außerdem steht der Digitalbonus seit Kurzem auch für Investitionen in Videokonferenzanlagen und -technik, Homeofficetechnik und Telemedizintechnik zur Verfügung. 

Seit der Einführung des Programms im September 2019 wurde der Digitalbonus Niedersachsen rund 2.600 Mal beantragt. Knapp 2.000 Anträge mit einem Gesamtvolumen von 14,7 Millionen Euro wurden bereits bewilligt und lösen in niedersächsischen Betrieben Investitionen von mehr als 41 Millionen Euro in digitale Hardware, Software und IT-Sicherheit aus. Das ursprüngliche Fördervolumen betrug 15 Millionen Euro.

Die heimische Abgeordnete Sabine Tippelt (SPD) lobt die weitere Investition: „Der Digitalbonus Niedersachsen ist ein innovatives Förderprogramm für die niedersächsische Wirtschaft. Dass das eingeplante Fördervolumen über 15 Millionen Euro bis zum Sommer erschöpft sein würde, zeichnete sich schon früh ab. Die Aufstockung um noch einmal zehn Millionen Euro und die Bereitstellung von bis zu 10.000 Euro an Zuschüssen für Investitionen in die Digitalisierung für niedersächsische Betriebe ist ein gutes Signal. Auch die heimische Wirtschaft wird davon profitieren.“

Der Digitalbonus Niedersachsen kann ab sofort bei der NBank beantragt werden. Die Investitionen müssen mindestens 5.000 Euro betragen. Der Zuschuss beträgt bis zu 50 Prozent für kleine Unternehmen und bis zu 30 Prozent für mittlere Unternehmen.

 

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang