Holzminden (red). „…aufgefahren in den Himmel; er sitzt zur Rechten Gottes, des allmächtigen Vaters…“ Wir kennen diese Zeile aus dem Glaubensbekenntnis. An Himmelfahrt feiern wir diese Worte. Wir feiern, dass Jesus Christus zum göttlichen Bereich gehört.

Leicht könnte man aus dieser Szene schlussfolgern, dass Gott irgendwo im Himmel thront. Ja, das ist eine beliebte Vorstellung von Kindern: ganz oben irgendwo im Himmel sitzt Gott auf fluffigen Wolken und blickt ab und zu herunter, um zu sehen, was gerade so bei den Menschen los ist. In abgewandelter Form findet man diese Vorstellung aber auch bei Erwachsenen. Ja, Gott gibt es schon irgendwo, aber weit entfernt von dieser Realität. Ist das wirklich so?

Lassen Sie sich herzlich einladen, über die Botschaft von Himmelfahrt nachzudenken und sie zu feiern in einem Gottesdienst unter freien Himmel. Der Gottesdienst beginnt um 10:30 Uhr auf dem Landübungsplatz der Bundeswehr, am Ende der Heusingerstraße, auch „Panzerstraße“ genannt (bitte der Beschilderung folgen). In diesem Jahr gestaltet Pastor Claudio Boning den Gottesdienst. Die musikalische Begleitung liegt in den Händen von Melanie Manske mit dem Posaunenchor Michaelis.

Im Anschluss laden die ausrichtenden Kirchengemeinden (Luther, St. Pauli, St. Thomas, St. Johannis in Bevern und die Kirchengemeinden im Hochsolling) herzlich zum Grillen ein. Kaltgetränke stehen ebenfalls bereit. Bei Dauerregen findet der Gottesdienst in der St. Michaeliskirche statt.