Landkreis Holtminden (sst). Zum zweiten Mal nimmt der Landkreis Holzminden an der Kampagne „STADTRADELN“ des Netzwerks Klima-Bündnis teil. Ziel ist es, in dem Aktionsraum vom 12. Juni bis 2. Juli im Team oder als Einzelner möglichst viele Kilometer, egal ob beruflich oder privat, mit dem Fahrrad zurückzulegen. Auf den Gebrauch des Autos soll verzichtet werden, um CO2-frei unterwegs zu sein. „Betriebliches Mobilitätsmanagement: Pendelnde aufs Rad bringen“ ist das Motto der Radaktion, wodurch jeder seinen persönlichen Beitrag zum Klimaschutz leisten kann, erklärt die Klimaschutzbeauftragte des Landkreises Dr. Linda Hartmann. 

Dieses Jahr sind folgende Städte und Kommunen des Landkreises Teil des Stadtradelns: Delligsen, Holzminden, Samtgemeinde Bevern, Samtgemeinde Bodenwerder-Polle, Samtgemeinde Boffzen, Samtgemeinde Eschershausen-Stadtoldendorf. Registrieren kann man sich auf http://www.stadtradeln.de/landkreis-holzminden für seine Gemeinde. Teilnahmeberechtigt ist dabei jeder, der im Landkreis Holzminden lebt, arbeitet, zur Schule geht oder studiert. Die Kilometer müssen jedoch nicht im Landkreis zurückgelegt werden, eine Fahrradtour im Urlaub ist ebenfalls möglich. Die Radkilometer können dann online eingetragen oder per STADTRADELN-App getrackt werden. „Mal gucken, ob wir dieses Jahr die Anzahl von 615 Teilnehmenden und 121.300 Kilometern noch toppen können. Dafür müssen wir möglichst viele Leute animieren, mitzumachen“, kommentiert der Landrat Michael Schünemann optimistisch. Insbesondere aufgrund der hohen Sprittpreissteigerung erhofft sich das Stadtmarketing viele Teilnehmer. 

Der 12. Juni beginnt mit einer Auftaktveranstaltung in der holzmindener Innenstadt, wo sich im Rahmen eines verkaufsoffenen Sonntags vielfältig zum Thema Mobilität und Klimaschutz informiert werden kann. Mitmachen lohnt sich, da auch dieses Jahr wieder attraktive Preise vergeben werden; als Hauptpreis wird ein neues Fahrrad verschenkt, aber auch Sachpreise wie Fahrradtaschen fallen unter die Auszeichnungen. Mit diesen Preisen werden die fleißigsten Teilnehmer beim Innenstadtflohmarkt am 9. und 10. Juli im Rahmen einer Abschlussveranstaltung geehrt und belohnt. 

Parallel zum Stadtradeln finden einige Veranstaltungen bezogen auf den Straßenverkehr und Energieeffizienz statt: 

Ebenfalls am 12. Juni wird das Straßenfest „Neue Straße – Die Straße als Lebensraum“ veranstaltet, wofür die Neue Straße für den Verkehr gesperrt wird. Viele Anlieger beteiligen sich und bieten zusammen mit dem Initiator, der Bürgerinitiative Nachhaltige Mobilität, ein buntes Rahmenprogramm. 

Wie insbesondere Unternehmen klimafreundlichen Solarstrom selbst erzeugen und dadurch ihre Energiekosten senken können, wird im Präsenz-Fachvortrag „Photovoltaik und Elektromobilität sinnvoll kombinieren“ am 23. Juni um 16 Uhr in der Cafeteria der Georg-von-Langen-Schule, Von-Langen-Allee 5, 37603 Holzminden nahegelegt. 

Der Präsenz-Workshop „Energiebeschaffung bei explodierenden Energiepreisen“ ermöglicht einen Einblick in die Thematik zur Reduzierung der Energiekosten und zeigt Praxisbeispiele diesbezüglich auf. Die Veranstaltung findet am 14. Juni im Hotel Kiekenstein, Heinser Straße 74, 37671 Höxter statt. 

Zukunftsorientierte Gründe, warum Dienstfahrräder für Unternehmen ein einzigartiges Instrument sind, um auf verschiedenen Ebenen positive Effekte zu erzielen, liefert die digitale Veranstaltung „Bike-Leasing, die Alternative zum Dienstwagen“ am 30. Juni um 17 Uhr. 

Bei Interesse können Sie eine Mail senden an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!