Mittwoch, 21. August 2019 13:15 Uhr

Steinblock erneut angefahren

Holzminden (ams). Der Steinblock in der Johannisstraße wurde wieder einmal angefahren – für Holzmindener scheint das keine Neuigkeit mehr zu sein. Zu oft fuhren zum Teil unaufmerksame Verkehrsteilnehmer nun gegen den Stein, so dass inzwischen nahezu darauf gewartet wird, bis er sich wieder einmal in einer Schieflage befindet. Am heutigen Morgen fiel der umgefahrene Stein einigen vorbeilaufenden Passanten auf. Auch die Redaktion wollte sich erneut ein Bild des „Unglücks“ machen. Wann genau der Unfall jedoch passiert ist, weiß keiner so genau.

Auf Nachfrage erklärte Baudezernent der Stadt Holzminden, Jens-Martin Wolff, dass der Stein womöglich vorerst wieder begradigt werde. Der Stein stehe zum Schutz für die Nutzer des Gehweges und sorge somit für Sicherheit und Wichtigkeit an dieser Stelle. Für Alternativen müsse sich aber zunächst noch beraten werden, ob und wie man den ständigen „Unfällen“ aus dem Weg gehen könne. Eine Einbetonierung des Steins führe beispielsweise für mehr Schaden bei einem Zusammenstoß am verursachten Fahrzeug und die Begradigung des Steins mehr Kosten verursachen. Wann und wie gehandhabt wird, steht zum momentanen Zeitpunkt also noch aus.

Foto: ams

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite holzminden-news.de