Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Freitag, 24. Januar 2020 10:56 Uhr

„Ausgeträumt“: „Ulla´s Traumcafé“ muss schließen

Silberborn (red). „Ausgeträumt“? Wieder mal hat eine tolle Gastronomieeinrichtung aufgegeben, diesmal in Silberborn. Manchmal kommt es anders, als man denkt. Nach 12 Jahren bleibt das beliebte „Traumcafé“ in Silberborn neben der keramischen Werkstatt geschlossen. Übrigens ist die Töpferei von dieser Schließung nicht betroffen.

Der Töpfer Axel Demann hat weiterhin Freude an seiner kreativen Arbeit. Es ist immer wieder eine Freude, sich die einfallsreichen Formen und Farben in der Ausstellung anzusehen. Selbst im Winter kann man im Garten die frostfesten Objekte bestaunen.

Da die Gesundheit aber vor geht, hat sich Ulla Demann schweren Herzens durchgerungen, das Café nicht mehr in Eigenregie zu führen. Nun stehen die voll eingerichteten Räumlichkeiten leer.

Was soll daraus werden? Ulla Demann wünscht sich am liebsten, dass es jemand mit Begeisterung weiterführt, schließlich ist es immer noch ihr Baby. Es kann wieder ein kleines schmuckes, gemütliches Wochenendcafé, vielleicht mit Sonntagsfrühstück oder abendlichen Veranstaltungen (Musik, Lesungen, Weinproben, Comedy, etc.) werden.

Im Sommer kann man alles auch in den schönen Traumgarten verlegen und so die idyllische Atmosphäre genießen. Das Haus steht bis auf die Töpferei leer. Natürlich kann in der Dasselerstraße in Silberborn auch etwas ganz anderes entstehen. Ein kleiner netter Laden oder eine andere kreative Werkstatt oder Bastellstube? Oder Seminarräume?

"Über einen Verkauf kann sicher auch nachgedacht werden", so Axle und Ulla Demann. Die Familie Demann ist für alles aufgeschlossen. Schade wäre nur, wenn alles leer bliebe und keiner seine Träume umsetzen möchte.

"Natürlich ist uns dieser Schritt nicht leicht gefallen“, sagt Ulla Demann, „und wir hoffen, jemanden zu finden, der wie ich, seinen Traum umsetzen möchte.“ Also wer mag und sich traut sollte unverbindlich 05536/456 anrufen oder sich einfach in der Töpferei melden.

Foto: Demann

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang