Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Freitag, 11. September 2020 12:40 Uhr

Corona-Pandemie: STIEBEL ELTRON verzichtet im ersten Halbjahr auf Teilnahme an Messen - „Eine Entscheidung, die wir uns nicht leicht gemacht haben“

Holzminden (red). STIEBEL ELTRON wird angesichts der Corona-Pandemie im gesamten ersten Halbjahr 2021 nicht an Messen teilnehmen – und damit auch nicht an einer eventuellen ISH im Frühjahr 2021.

„Wir haben diese schwierige Entscheidung nach bestem Wissen und Gewissen getroffen. Unter den momentanen Bedingungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie sehen wir für uns keine zufriedenstellende Möglichkeit, das Erlebnis ‚ISH-Messebesuch‘ für unsere Partner aus dem In- und Ausland in der gewohnt hohen Qualität möglich zu machen“, erklärt Gruppengeschäftsführer Dr. Nicholas Matten die Absage.

STIEBEL ELTRON hat in den vergangenen Jahren mit innovativen und beeindruckenden Messeständen und Präsentationsformen regelmäßig für Aufsehen gesorgt. „Auch für 2021 hatten wir uns wieder viel vorgenommen“, so Matten. „Aber das unternehmerische Risiko ist einfach zu groß, jetzt die Weichen für eine Teilnahme zu stellen und Gelder auszugeben, in der Hoffnung, dass die Corona-Problematik bis zum Messetermin kleiner oder zumindest nicht größer geworden ist, und am Ende schlimmstenfalls mit leeren Händen dazustehen. Es sind einfach keine seriösen Voraussagen darüber möglich, was im März 2021 erlaubt ist, wie sich die nationalen und internationalen Reisemöglichkeiten entwickeln und welche Maßnahmen getroffen werden müssen, um die Sicherheit für Besucher wie Mitarbeiter garantieren zu können.“

Grundsätzlich sieht STIEBEL ELTRON die ISH weiter als wichtigstes weltweites Branchenevent, sagt Nicholas Matten: „Wir stehen absolut hinter der Messe und freuen uns jetzt schon darauf, in Frankfurt wieder tausende Besucher begrüßen und begeistern zu können, wenn es die Situation zulässt.“ Ungebrochen sei das Interesse von Fachpartnern an den Neuheiten und Lösungen des Unternehmens für erneuerbare Energien in der Haustechnik, für Wärmepumpen, Lüftungsanlagen und Warmwasserbereitern auch in Corona-Zeiten.

„Wir haben daher schon frühzeitig unser Online-Angebot an Schulungen und Seminaren massiv ausgebaut, die Webinare sind durchweg hervorragend besucht. Darüber hinaus organisieren wir national wie international zahlreiche kleinere, aber sehr intensive Veranstaltungen rund um unsere Neuheiten und Produkte, bei denen die Vorgaben und Regeln im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie problemlos einzuhalten sind.“

Foto: STIEBEL ELTRON

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang