Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Sonntag, 25. September 2022 Branchenklick Mediadaten
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Holzminden (red). Bei Sondermaschinenbauer und Digitalisierungsspezialist Otto Künnecke werden fleißig Hände geschüttelt, coronabedingt natürlich nur symbolisch. Gleich elf jungen Menschen darf CEO Carl Otto Künnecke im Zuge einer offiziellen Feierstunde zum erfolgreichen Abschluss gratulieren. 

„Ich wünsche unseren Absolventen Neugier, Mut und Erfolg und bin sehr stolz auf diese jungen Menschen, die wir einige Jahre auf ihrem Lebensweg begleiten durften“, so Künnecke. „Denn in der Jugend liegt unsere Zukunft. Sie wird der Motor für die Innovationen von morgen sein – und nur wer innovativ ist und sich stetig neu erfindet, blickt einer erfolgreichen Zukunft entgegen.“ 

Das mittelständische Unternehmen aus Holzminden legt großen Wert auf Qualität, wenn es um die Ausbildung seiner Schützlinge geht. Dafür sorgen nicht nur Ausbildungskoordinatorin Natascha Schmidt und zahlreiche Ausbilder der unterschiedlichen Fachbereiche, sondern das gesamte Team der rund 180 Mitarbeiter. Bestenfalls sollen die jungen Fachkräfte langfristig für das Unternehmen tätig sein und ihre Expertise einbringen. Dieses Engagement würdigen nicht zuletzt die Absolventen selbst. Sehr gut aufgehoben gefühlt habe man sich während der Ausbildung und man bedanke sich für die gute Betreuung, Unterstützung und Bildungsangebote, die weit über den Ausbildungsplan hinausgehen. Auch das besondere Augenmerk für die individuelle Entwicklung wird von ihnen wertgeschätzt und gelobt. Das Ausbildungsangebot bei Künnecke ist umfangreich: Fachinformatiker für Systemintegration oder Anwendungsentwicklung, Industriekaufleute, Mechatroniker, Elektroniker für Automatisierungstechnik und technische Produktdesigner werden ausgebildet. Außerdem bietet Künnecke duale Studiengänge in den Bereichen Informationstechnik und Automatisierungstechnik an. 

„Viel hat sich in den letzten Jahren in der Gestaltung unserer Ausbildung getan. Genau das Wissen vermitteln zu können, was für einen erfolgreichen Werdegang notwendig ist und darüber hinaus mit vielen Zusatzangeboten echte Mehrwerte zu schaffen, ist uns ein großes Anliegen“, kommentiert Personalleiterin Olga Finch. „Auch wir als Unternehmen müssen uns der stetigen Veränderung in der Arbeitswelt stellen und neue Wege gehen, um den Anforderungen junger Menschen gerecht zu werden“, so Finch weiter. 

Aktuell setzt Künnecke das Projekt „Digital Hub“ in Holzminden um, das sich neben vielfältigen Angeboten rund um das Thema Digitalisierung auch mit dem Bereich der New Work auseinandersetzt und damit den Nerv der Zeit trifft. Neue Arbeitswelten erfordern grundlegende Transformationsprozesse, die im Digital Hub erarbeitet und begleitet werden sollen. So sichert Künnecke langfristig nicht nur die zukunftsorientierte Qualifikation der eigenen Auszubildenden und Mitarbeiter, sondern bietet demnächst auch Weiterbildungen und Beratungsleistungen für andere Unternehmen, um die Innovationskraft der Region nachhaltig zu stärken und umfassende Angebote zur Fachkräftequalifikation zu schaffen.

Foto: Otto Künnecke 
Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld images/werbung/eckfeld/Schwager_092022.gif