Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Montag, 12. April 2021 11:42 Uhr

Raserin auf der B 83 zwischen Godelheim und Wehrden

Höxter/Beverungen (red). Viel schneller als erlaubt war eine Autofahrerin am Freitag, 9. April, zwischen Höxter-Godelheim und Beverungen-Wehrden unterwegs. Sie erwartet nun ein beträchtliches Bußgeld und ein Fahrverbot. 

Zwischen 8.15 und 9 Uhr am Morgen hatte der Wachdienst der Polizeiwache Höxter auf der B 83 bei Godelheim die Geschwindigkeiten überprüft. Seit diese Strecke als Umleitungsstrecke für die gesperrte K 56 (Amelunxen/Wehrden) gilt, kommt es hier immer wieder zu gefährlichen Situationen mit kreuzenden Linienbussen. 

Hintergrund der Vollsperrung auf der K 56 zwischen Wehrden und Amelunxen ist eine Straßenbaustelle. Der allgemeine Verkehr wird mit Beschilderung über Godelheim umgeleitet. Als Umleitungsstrecke speziell für Linienbusse ist außerdem die Wöhrenstraße ausgezeichnet. Die Wöhrenstraße mündet im Bereich der Nethebrücke auf die B 83. Um den Linienbussen an dieser Stelle ein leichteres Ein- und Abbiegen zur Bundesstraße zu ermöglichen, hat die Straßenverkehrsbehörde die Höchstgeschwindigkeit hier auf 50 km/h reduziert. 

Bei der Kontrolle maßen die Polizisten in den 45 Minuten vier Verkehrsteilnehmende, die nun ihr Konto in Flensburg erhöht haben. Besonders negativ fiel eine 54-jährige Frau aus Trendelburg mit ihrem Ford Kuga auf, die bei erlaubten 50 km/h nach Abzug der Toleranz noch mit 107 km/h gemessen wurde. Sie erwartet ein Bußgeld von 240 Euro und einem Monat Fahrverbot.

Die Baustelle auf der K 56 ist bis Ende Mai 2021 geplant, entsprechend lange soll die Geschwindigkeitsbegrenzung auf der B 83 gelten.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang