Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Montag, 22. Juli 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige

Hannover (red). Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur vergibt im Jahr 2024 Stipendien im Bereich der Literatur. Ab sofort können sich Autorinnen und Autoren sowie Übersetzerinnen und Übersetzer, deren Texte oder Biographien einen Bezug zu Niedersachsen haben, für eines der Stipendien bewerben. Insgesamt stehen 44.800 Euro für die Stipendien zur Verfügung.

„Eine kreative und starke Literaturszene ist wesentlich für ein vielfältiges Kulturangebot in Niedersachsen. Unsere Stipendien sind wichtige Bausteine, mit denen wir unsere innovative Literaturlandschaft fördern und weiterentwickeln“, so Kulturminister Falko Mohrs. „Durch unsere Unterstützung erhalten Autorinnen und Autoren Freiräume, um sich ihrem Schreiben widmen, literarische Ideen umsetzen und ausarbeiten zu können.“

Ausgelobt werden jeweils ein Jahresstipendium, ein Stipendium für Kinder- und Jugendliteratur, ein Stipendium für Übersetzungen sowie bis zu drei Arbeitsstipendien. Die Vergabe erfolgt auf Empfehlung der Literaturkommission des Landes Niedersachsen. Das Jahresstipendium für Autorinnen und Autoren ist mit bis zu 14.000 Euro dotiert. Voraussetzung für die Bewerbung ist die Publikation in einem anerkannten Verlag. Auf Wunsch können ein bis zwei Monate des Förderzeitraums in den Martin-Kausche-Ateliers in Worpswede verbracht werden. Bis zu 8.000 Euro stehen für ein Stipendium im Bereich Kinder- und Jugendliteratur zur Verfügung. Mit dem Stipendium für Übersetzungen fördert das MWK Übersetzerinnen und Übersetzer literarischer Texte mit bis zu 7.800 Euro. Es soll der Geförderten beziehungsweise dem Geförderten Freiräume schaffen, um an einer Übersetzung zu arbeiten und sie zur Veröffentlichung zu bringen.

Darüber hinaus vergibt das MWK bis zu drei Arbeitsstipendien an Autorinnen und Autoren. Die Einzelförderung beträgt bis zu 5.000 Euro. Auch das Arbeitsstipendium bietet die Möglichkeit, einen Teil des Förderzeitraums in Worpswede zu verbringen.

Bewerbungen sind über das Online-Antragsverfahren des MWK einzureichen. Die Bewerbungsfrist endet am 15.01.2024. Zu den Ausschreibungen sowie zum Online-Antragsverfahren des MWK gelangen Sie über folgenden Link: https://www.mwk.niedersachsen.de/90473.html

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Holzminden/Eckfeld/Schwager_NEU_Eckfeld_01_2023.jpg#joomlaImage://local-images/Holzminden/Eckfeld/Schwager_NEU_Eckfeld_01_2023.jpg?width=295&height=255