Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Donnerstag, 18. Juni 2020 09:09 Uhr

Vertreterversammlung der VR-Bank in Südniedersachsen findet später statt

Holzminden (red). Geplant war die Vertreterversammlung wie üblich kurz vor den Sommerferien. Doch in diesem Jahr ist alles anders. Auch wenn die getroffenen Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie in der Region erfreulicherweise die gewünschten Wirkungen zeigen, so kann die Vertreterversammlung noch nicht im gewohnten Rahmen durchgeführt werden. „Weil uns der persönliche Austausch mit unseren Vertretern wichtig ist, haben Vorstand und Aufsichtsrat gemeinsam eine Verschiebung in den November beschlossen“, so Folkert Groeneveld, Vorsitzender des Vorstands.

„Wir hoffen, dass dann die Vertreterinnen und Vertreter über die Ausschüttung einer Dividende und die Entlastung von Aufsichtsrat und Vorstand beschließen sowie Wahlen durchführen können.“

Die fristgerechte Feststellung des Jahresabschlusses ist aufgrund der besonderen Situation und im Einklang mit den COVID-19-Gesetzen in diesem Jahr durch den Aufsichtsrat erfolgt. „Wir hatten ein sehr gutes Jahr 2019“, berichtet Groeneveld, „Auch mit Blick auf die ersten fünf Monate verlieren wir nicht unseren gesunden Optimismus. Die weitere wirtschaftliche Entwicklung wird allerdings herausfordernd sein.“

Die VR-Bank führt die stabile Entwicklung, auch in diesen ungewöhnlichen Zeiten, auf ihre langjährige Verlässlichkeit als Partner für Mittelstand, Landwirtschaft und Privatkunden zurück. „Wir waren in den letzten Wochen durchgängig für unsere Kunden auf den unterschiedlichsten Kanälen erreichbar und dies auch dank unserer engagierten Mitarbeiter.“ Die Geschäftszahlen 2019 und viel Wissenswertes sind im Geschäftsbericht auf der Homepage der VR-Bank unter www.vrbanksn.de  veröffentlicht.

 

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang